Startseite / Fragestunde / Immer müde und völlig erschöpft?

Immer müde und völlig erschöpft?

Unzählige Menschen fühlen sich ständig erschöpft und müde. Häufig ist hier lediglich der Schlafmangel schuld an den Erschöpfungszuständen, allerdings kann beständige Müdigkeit auch ein Anzeichen für eine ernste Erkrankung sein.

In manchen Fällen ist es, zum Beispiel, nur ein Eisen- oder Vitaminmangel, der dafür verantwortlich ist, dass man am liebsten den ganzen Tag im Bett verbringen möchte. Manchmal sind es aber auch schlimme Krankheiten, wie Depressionen oder gar eine Krebserkrankung, die Müdigkeit auslösen. Es gibt zig Gründe, warum ein Mensch sich dauerhaft müde fühlen kann.

Worum handelt es sich bei Müdigkeit genau?

Leidet ein Mensch an einem akuten Müdigkeitsgefühl, handelt es sich hier um eine Art Schutzmechanismus. Auf diese Weise schützt der Körper sich vor Überanstrengung. Bekanntlich benötigen wir Schlaf damit unser Körper sich in dieser Ruhephase regenerieren kann.

So werden in dieser Zeit unsere Akkus wieder aufgeladen, so dass der Körper wieder ausreichend Kraft zu Verfügung hat, um am Tage seine volle Leistung zu zeigen. Ist die Ursache für die Müdigkeit im Schlafmangel zu finden, kann dieser sowohl Qualitativ, als auch quantitativ sein. Genau heißt das, dass es entweder an Schlafqualität fehlt ( die Qualität des Schlafes erhöht man mit einer Matratze z.B. wie hier ) oder aber dass die Schlafdauer zu kurz ist.

Bekommt ein Mensch auf Dauer zu wenig Schlaf, kann dies mit der Zeit zu einer chronischen Müdigkeit führen. Konzentrationsprobleme, brennende Augen, sowie ein höheres Schmerzempfinden treten jetzt nicht selten auf. Durchaus kann chronisches Müde sein aber ebenfalls mit einem ernstzunehmenden Krankheitsbild in Zusammenhang stehen.

Wenn Krankheiten eine beständige Müdigkeit auslösen

Müdigkeit zählt ebenso zu den Begleiterscheinungen verschiedener Krankheitsbilder. Aus diesem Grund, gilt es auch ein solches Anzeichen stets im Zusammenhang mit anderen Symptomen zu betrachten. Handelt es sich demnach um einen krankheitsbedingten Auslöser, können hier Erkrankungen, wie Eisenmangel bzw. Blutarmut, Stoffwechselstörungen, Krebs, psychische Probleme, Vitaminmangel, Schlafapnoe, sowie Infektionen hinter der Müdigkeit stecken.

Um herauszufinden, ob es sich lediglich um eine natürliche, wie gesunde Müdigkeit handelt oder ob hier tatsächlich eine ernste Erkrankung hinter diesem Anzeichen versteckt, gilt es stets das gesamte Befinden zu analysieren.

Das hilft gegen die ständige Müdigkeit

Fühlen Sie sich ständig abgeschlagen und müde, sollten Sie herausfinden, warum dies so ist. Folgende Tipps, wie Tricks können Ihnen helfen die Ursache für Ihre Erschöpfungszustände herauszufinden und unterstützen Sie zudem bei der Bekämpfung Ihrer Müdigkeit:

  1. Schauen Sie einmal genau hin und finden Sie heraus, ob vielleicht Stress im Job oder schlichtweg zu wenig Schlaf schuld an Ihrem ständigen Müdigkeitsgefühl sind. Am besten starten Sie einen Test, indem Sie sich mittags ein kleines Nickerchen gönnen. Unter Umständen ist Ihre Müdigkeit nach dem Schläfchen, wie weggeblasen.
  2. Trinken Sie am Tage ausreichend. Mindestens eineinhalb Liter sollten es sein. Zusätzlich gilt es sich ausgewogen und vitaminreich zu ernähren.
  3. Starten Sie den Morgen zur Abwechslung mal mit einer kalten Dusche. Eventuell vertreibt diese Ihre Müdigkeit und weckt Ihre Lebensgeister.
  4. Werden Sie körperlich aktiv und treiben Sie Sport oder gönnen Sie sich einfach einen ausgiebigen Spaziergang an der frischen Luft, denn Bewegung kurbelt Ihren Kreislauf an und verbannt die Müdigkeit aus Ihrem Körper.

Haben Sie all diese Tipps beherzigt und fühlen sich immer noch abgeschlagen und müde, gilt es einen Arzttermin wahrzunehmen. Der Fachmann wird herausfinden, welche Ursache hinter Ihrer Müdigkeit steckt. Kommen noch weitere Symptome hinzu, können diese für eine ernste Krankheit sprechen.

Müdigkeit kann auch psychische Ursachen haben

Nicht immer sind es automatisch körperliche Ursachen, die Müdigkeit auslösen können. Durchaus kann es sich hier ebenso um psychische Auslöser handeln. Treten neben dem beständigen Müde sein und der Abgeschlagenheit auch noch Stimmungstiefs auf, kann dies für eine Depression sprechen.

Depressive Menschen haben häufig mit Einschlaf-, sowie Durchschlafproblemen zu kämpfen. Typische Anzeichen für Depressionen sind zudem, dass Betroffene sich trotz ausreichend Schlaf immer noch müde fühlen, so dass auch hier der Gang zum Fachmann empfehlenswert ist.

Eisenmangel bzw. Blutarmut oder ein Vitamindefizit sind oft Auslöser für Müdigkeit

Eine gestörte Blutbildung im Knochenmark, ein vermehrter Abbau bzw. Verlust der roten Blutkörperchen oder auch ein Mangel an Eisen, Folsäure, sowie Vitamin B12 kann zur Blutarmut führen und demnach Müdigkeit auslösen. Vor allem der Eisenmangel zählt hier zu den häufigsten Ursachen von Blutarmut und meist trifft es zudem stets Frauen, die zu wenig Eisen im Blut haben. Auch ein Vitamindefizit ruft zudem oftmals Müdigkeit hervor, so dass eine vitamin- und eisenreiche Ernährung immer befürwortet wird.

Schlafapnoe, sowie Infektionen als Ursache für Müdigkeit

Auch Infektionskrankheiten, sowie Schlafapnoe verursachen das Gefühl der ständigen Müdigkeit. Kämpft der menschliche Körper demnach mit einer Infektion erzeugt dieser den Erschöpfungszustand, um sich während des Schlafs regenerieren zu können. Handelt es sich hingegen um die Krankheit Schlafapnoe bekommt der Körper einfach nicht genug Schlaf, denn während der Ruhephasen kommt es bei den Betroffenen zu Atemaussetzern, die den menschliche  Körper stressen, denn hier leidet die Schlafqualität.

Neben diesen oben genannten Krankheitsbildern, können aber ebenso Stoffwechsel-, wie Krebserkrankungen für die Müdigkeit und Abgeschlagenheit verantwortlich sein. Wer hier auf Nummer sicher gehen möchte, sollte einen Experten aufsuchen, denn dieser wird bestimmt herausfinden können, warum Sie ständig müde sind.

Immer müde und völlig erschöpft?
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Den Stoffwechsel ankurbeln – der Schlüssel zum Erfolg?

Den Stoffwechsel ankurbeln – der Schlüssel zum Erfolg?

Der Stoffwechsel und seine Fähigkeiten wird oft bei einem Abnehmprojekt einfach übersehen oder ignoriert. Auch …