Mit Pilates abnehmen – so geht’s richtig!

Wissenswertes über Pilates

Vielen ist nicht bekannt, dass Pilates tatsächlich von einem Deutschen entwickelt wurde. Es war zunächst unter dem Namen Contrologie bekannt, denn das Konzept dahinter ist das kontrollierte Anspannen bestimmter Muskel und Muskelgruppen durch Übungen, die dem Yoga nicht unähnlich sind. Tatsächlich wurde der Erfinder dieser Sportart von Yoga sowie von Tänzern und sogar von Soldaten.

Er untersuchte die Wirkung von bestimmten Haltungen, Bewegungsabläufen und Übungen zum Muskeltraining und schuf damit etwas ins Leben, was sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Pilates hilft nämlich nicht nur dabei, die Muskeln zu trainieren, sondern strafft dabei auch noch den Körper, hält einen fit und hilft beim Abnehmen.

Lesen Sie auch:

Abnehmen mithilfe von Pilates

Mehr als 500 Übungen sind bei der Grundform des Pilates bekannt. Sie alle setzen voraus, dass man mit viel Wille und Konzentration dabei ist, denn es geht vor allem um die Beherrschung des Körpers, um Koordination und Kontrolle, um die richtige Atmung und auch die Entspannung. Für manche Übungen benötigt man zudem bestimmte Hilfsgeräte wie Liegen oder Hocker. Diese sollten vor allem den Einsteigern die vielen Positionen erleichtern, da das Training nur auf einer Matte etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Pilates eignet sich gut zum Abnehmen, da es wie ein Krafttraining für den ganzen Körper ist. Jede Region des Körpers wird regelmäßig beansprucht, sodass kein Muskel und keine Problemzone ausgelassen werden. Man verbrennt, vor allem bei regelmäßigem und langem Training viele Kalorien und kommt ordentlich ins Schwitzen. Dabei ist diese Sportart viel besser als beispielsweise Jogging, da es die Gelenke nicht belastet, sondern stattdessen auch noch die Muskeln aufbaut, die Haut strafft und dabei hilft, eine gesunde und korrekte Haltung aufzubauen.

Problemzonen wie Bauch und Beine profitieren sehr viel von den Pilates-Übungen und zudem wird die Rückenmuskulatur gestärkt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass nur das Ausüben dieses Sports allein nicht ausreicht, um abzunehmen. Eine Ernährungsumstellung gehört stets mit dazu, sonst wird so viel Fett aufgebaut, dass es nur schwer wieder abgebaut werden kann.


FAQ Mit Pilates abnehmen:

Wie schnell sieht man Erfolge bei Pilates?

Laut dem Begründer der Pilates-Methode, Joseph Pilates, spürt man den Unterschied nach etwa zehn Stunden Training. Nach 20 Stunden sieht man die ersten Veränderungen und nach 40 Stunden hat man angeblich einen neuen Körper. Allerdings hängt dies von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der eigenen körperlichen Fitness und wie oft man trainiert.

Was ist besser zum Abnehmen, Yoga oder Pilates?

Beide Sportarten haben ihre Vorzüge. Wenn man in erster Linie abnehmen möchte, eignet sich Pilates gut, da dabei die tiefliegenden Muskeln aufgebaut werden und man mehr Fett verbrennt. Wenn es aber vor allem darum geht, Verspannungen zu lösen, Stress abzubauen und einfach mal abzuschalten, ist Yoga die bessere Option.

Was passiert, wenn man jeden Tag Pilates macht?

Regelmäßiges Pilates-Training fördert eine gesunde Körperhaltung, stärkt die Tiefenmuskulatur und hilft bei der Stressbewältigung. Dabei werden vor allem die tiefer liegenden Muskeln trainiert, was das Training von herkömmlichem Muskeltraining unterscheidet.

Wie viel Minuten Pilates am Tag?

Laut Joseph Pilates reichen vier Sitzungen für etwa 20 Minuten in der Woche aus. Heutige Sportwissenschaftler und -mediziner sehen jedoch drei Trainingseinheiten pro Woche als angemessen an.

Warum macht Pilates schlank?

Pilates trainiert nicht nur isoliert einzelne Muskeln, sondern den ganzen Körper. Dadurch erhält man bei regelmäßigem Training eine schöne und schlanke Silhouette, die die aufrechte Haltung betont.

Ist Pilates gut für den Bauch?

Pilates trainiert bis in die tiefen Schichten der Bauchmuskeln, wobei man sich auf die richtige Form und Anspannung des Körpers konzentriert. Das Training ist somit nicht nur ein geniales Workout für den Sixpack, sondern auch für den kompletten „Core“-Bereich (Bauch, Rücken, Seiten).

Wie oft Pilates zum Abnehmen?

Um abzunehmen, empfiehlt es sich, jeden Tag etwa zehn bis zwanzig Minuten Pilates-Übungen zu machen. Allerdings ist es wichtig, dabei diszipliniert zu bleiben.

Wie viel nimmt man mit Pilates ab?

In einer Pilates-Stunde verbrennt der Körper etwa 300 Kalorien, während erfahrene Pilates-Praktiker bei einem anspruchsvolleren Workout bis zu 500 Kalorien pro Session verbrennen können. Allerdings ist die Anzahl der verbrannten Kalorien immer individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Kann man mit Übergewicht Pilates machen?

Pilates ist eine sehr schonende Sportart, die sanfte und fließende Bewegungen beinhaltet. Daher eignet sich Pilates auch für Übergewichtige und Sport-Anfänger, da dabei auf ruckartige Bewegungen und extreme Belastungen verzichtet wird und die Muskeln und Gelenke weniger belastet werden als bei anderen Sportarten.

Was ist besser, Joggen oder Pilates?

Beide Sportarten haben ihre Vorteile. Beim Joggen werden etwa 500 Kalorien verbrannt, während Pilates eine gute Körperhaltung fördert, die Tiefenmuskulatur stärkt und bei der Stressbewältigung hilft. Pilates kann jedoch auch gut als Ergänzung zum Joggen genutzt werden, um die Körperhaltung zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen.

Wie verändert sich der Körper mit Pilates?

Durch regelmäßiges Pilates-Training wird die Körperhaltung verbessert, die Tiefenmuskulatur gestärkt und die Stressbewältigung unterstützt. Zudem fördert es die Durchblutung und verhilft zu einem besseren Körpergefühl.

Was ist der Unterschied zwischen Pilates und Yoga?

Sowohl beim Yoga als auch beim Pilates geht es um die bewusste Bewegung und die Stärkung von Körper und Geist. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass Pilates sich auf die Kräftigung der Tiefenmuskulatur und die Verbesserung der Körperhaltung konzentriert, während Yoga vor allem der Entspannung und Dehnung des Körpers dient.

Kann man mit Pilates abnehmen Erfahrungen?

Pilates ist keine Sportart, die schnell zu einem Gewichtsverlust führt, da es sich nicht um ein Fatburner-Workout handelt. Allerdings kann die Pilates-Methode ein begleitender Baustein beim Abnehmziel sein, da sie die Tiefenmuskulatur kräftigt, fettfreie Masse verbessert und den Stoffwechsel ankurbelt.

Was essen vor Pilates?

Für eine Mahlzeit vor dem Pilates-Training empfehlen sich komplexe Kohlenhydrate und mageres Eiweiß, mit etwas hochwertigem Fett, da sie Energie besser aufrechterhalten als einfache Kohlenhydrate oder zuckerhaltige Nahrungsmittel.

Warum ist Pilates so anstrengend?

Obwohl Pilates auf den ersten Blick sehr sanft und fließend wirkt, ist es auch sehr wirkungsvoll. Gerade die tieferliegenden Muskeln an Bauch, Becken und Rücken werden dabei trainiert, die im Alltag oft vernachlässigt werden. Daher kann Pilates-Training anstrengend sein, aber auch sehr effektiv.

Welcher Sport eignet sich am besten zum Abnehmen?

Es gibt viele Sportarten, die sich zum Abnehmen eignen, wie beispielsweise Joggen, Nordic Walking, Radfahren, Schwimmen oder Aerobic, Tanzen und Zumba. Es ist jedoch wichtig, eine Sportart zu wählen, die man gerne ausübt, um die Motivation aufrechtzuerhalten.

Fazit

Pilates ist eine effektive und schonende Sportart, die nicht nur die Körperhaltung verbessert, sondern auch die Tiefenmuskulatur stärkt und bei der Stressbewältigung unterstützt. Regelmäßiges Training führt zu einer schlanken Silhouette und einem besseren Körpergefühl. Während Pilates gut zum Abnehmen geeignet ist, eignet sich Yoga besser zum Entspannen und Dehnen des Körpers.

Es ist wichtig, das Training individuell anzupassen und auf die eigenen Bedürfnisse und Ziele abzustimmen. Dabei kann man auch verschiedene Sportarten miteinander kombinieren, um den optimalen Trainingseffekt zu erzielen.

Wenn man Pilates in seine Fitness-Routine integrieren möchte, empfiehlt es sich, zunächst eine Pilates-Stunde bei einem ausgebildeten Trainer zu besuchen, um die korrekte Ausführung der Übungen zu erlernen. Mit der Zeit kann man dann auch zuhause trainieren und seine Fortschritte beobachten.

Insgesamt ist Pilates eine empfehlenswerte Sportart für jeden, der seinen Körper kräftigen, die Haltung verbessern und Stress abbauen möchte. Mit regelmäßigem Training kann man schnell erste Erfolge spüren und seine Fitness-Ziele erreichen.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"