Startseite / News / Yogaübungen für Zuhause

Yogaübungen für Zuhause

Yogaübungen für zuhause

Ursprung

Yogaübungen finden ihren Ursprung aus der indischen philosophischen Lehre. Die indische Philosophie enthält sechs klassische Schulen die auch als Darshanas bezeichnet wird. Dabei gibt es viele unterschiedliche Formen von Yoga die oft über eine eigene Philosophie und Praxis verfügen.
Aus dem Indischen in das Deutsche übersetzt heißt Yoga soviel wie „Joch“. Für Yoga existieren allerdings noch weitere Übersetzungen. So wird Yoga auch als „Vereinigung“ oder als „Integration“ bezeichnet.

Wirkung von Yoga

Yoga kann die eigene Lebensqualität erheblich steigern. Vorhandener Stress wird gezielt durch die Übungen abgebaut. Gleichzeitig wird die Entstehung von neuem Stress gut komprimiert. Dies ist im hektischen und stressigen Berufsalltag sehr effektiv, da man so mit dem Stress besser umgehen kann. Durch die Ausgeglichenheit zwischen Körper und Geist kann sogar ein Burnout der durch zuviel Stress verursacht wird verhindert werden.

Die Lehre verbindet Sport und Fitness mit Ruhe und Entspannung in einem ausgewogenen Verhältnis. Die Übungen tragen verschiedene Bezeichnungen wie z.b. Yama,Asanas oder Kriyas und trainieren sowohl die körperlichen als auch die geistigen Fähigkeiten effektiv.

Die Meditation spielt im Yoga eine wichtige Rolle.Hierbei wird der Geist durch Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen beruhigt.Der Körper ist dadurch in der Lage die negativen Energien auszuschalten und sich in einem Gedankenfreien Zustand zu befinden.Bei der Meditation im Yoga wird die Subjekt-Objekt-Spaltung überwunden.Hierdurch wird ein positiver geistiger Zustand erreicht der sich auch auf den Körper überträgt.

Die besten Yoga DVD/BlueRay’s im Onlineshop Nr.1 !

[amazon bestseller=“Yoga Anfänger“ max=“3″]

Verbreitung

In Westeuropa und Nordamerika sind die Philosophischen Inhalte des Yogas weniger bekannt. In diesen Kontinentabschnitten wird Yoga in erster Linie nur mit körperlichen Übungen wie Asanas oder Yogasanas in Zusammenhang gebracht. Im Westen wird eine moderne Form des Yogas gelehrt,die ihre Wurzeln in der Mitte des 19. Jahrhunderts trägt. Diese Form enthält eine Vielzahl an westlichen esoterischen Ideen, westliche Psychologie sowie westliches physisches Training.

Die westliche Form gilt als moderne Form des Yogas und soll dem dem Zeitalter und Vorstellungen der westlichen Welt entsprechen. Die moderne Form unterscheidet sich jedoch teilweise erheblich von dem traditionellen indischen Yoga. So kommen im indischen Yoga viel komplexere Lehrinhalte und Übungen vor als in der modernen Form.

Yoga Hilfsmittel

Auch beim Yoga existieren viele Produkte die zu einer angenehmeren Ausübung von Yoga verhelfen. Darunter fällt insbesondere die Yogamatte.
Die Yogamatte von Manduka ist in unterschiedlichen Formen erhältlich und überzeugt durch perfekte Eigenschaften die das Yogatraining noch angenehmer und sicherer machen.

Die Matten bieten eine außergewöhnliche Dämpfung die dank der verschiedenen Materialdichten des Gewebes erreicht wird. Somit kann die Dämpfung und der Komfort individuell abgestimmt werden.

Die Sicherheit wird durch die Matte zudem durch die Anti-Rutsch-Oberfläche im Gewebeende erheblich erhöht.Selbst bei Nässe die durch das Schwitzen verursacht wird,behält die Matte ihre rutschfesten Eigenschaften weiterhin uneingeschränkt.So können die Yogaübungen mit erhöhter Sicherheit ausgeführt werden. Dabei werden alle Übungen mit effektiver Unfallprävention begleitet. Auf harten Untergründen schützt die Yogamatte Wirbelsäule, Hüfte, Knie und Ellbogen.

Yogaübungen für Zuhause
Bitte jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Bluthochdruck und Sport

Bluthochdruck und Sport

Bluthochdruck und Sport: Was sollten Hypertonie-Patienten beim Sporteln beachten? Kommt es zu körperlichen Anstrengungen führt …