Wie man Fettpölsterchen loswerden kann

Fettpölsterchen klingen vielleicht niedlich, aber sie sind wirklich nicht sehr beliebt. Diese hartnäckigen Fettpölsterchen an den Seiten des Bauchbereichs sehen nicht gut aus und sind auch nicht gut für Ihre Gesundheit. Auch Männer haben es schwer, denn dank der Biologie neigen Männer eher dazu, in diesem Bereich an Gewicht zuzulegen. Es kann zwar schwierig sein, seine Fettpölsterchen loszuwerden, aber es gibt Hoffnung. Einige positive Veränderungen im Lebensstil werden Ihnen helfen, dieses hartnäckige Fett loszuwerden, und Sie werden sich am Ende millionenfach besser fühlen und aussehen.

Was sind Fettpölsterchen?

Als “Love Handles” bezeichnet man überschüssige Fettpolster, die sich um die Hüften und im Bauchbereich ansammeln. Wie die meisten Formen von Fettansammlungen entstehen sie mit der Zeit, wenn man mehr Kalorien zu sich nimmt als man verbrennt. Fett kann sich überall im Körper ansammeln, aber es gibt einige Faktoren, die dazu beitragen, dass es sich um die Hüften, den Bauch und den unteren Rücken ansammelt. Dazu gehören das Alter, hormonelle Ungleichgewichte, schlechte Ernährung, Bewegungsmangel, Stress, Schlafmangel und einige Krankheiten. Bei Männern ist dies leider auch die erste Stelle, an der der Körper Fett speichert, da es hier physiologisch gesehen mehr Fettzellen gibt, die als Speicher dienen. Zusätzliches Gewicht in diesem Bereich ist ebenfalls riskant. Es kann zu Typ-2-Diabetes, Herzkrankheiten und anderen Gesundheitsproblemen führen.

Warum ist es so schwer, Fettpölsterchen loszuwerden?

Es ist zwar möglich, Ihre Fettpölsterchen loszuwerden, aber es kann schwieriger sein als in anderen Bereichen. Das liegt daran, dass die Stellen, an denen Sie zuerst Fett ansammeln, in der Regel auch die sind, an denen Sie es zuletzt verlieren. Hinzu kommt, dass Männer eher zu einer Gewichtszunahme am Bauch neigen, und schon hat man ein hartnäckiges Gewicht. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass Ihre Fettpölsterchen nicht über Nacht entstanden sind, also werden sie auch nicht so schnell wieder verschwinden. Wenn Sie sie wirklich loswerden wollen, müssen Sie sich entschlossen dafür einsetzen, Ihre Gesundheit wieder auf Vordermann zu bringen.

Wie man Fettpölsterchen loswerden kann

Keto-Diät

Die Keto-Diät ist eine Diät mit hohem Fett- und mäßigem Eiweißanteil und sehr wenig Kohlenhydraten. Ziel ist es, Ihre Zucker- oder Kohlenhydratspeicher zu verbrennen, so dass Ihr Körper gezwungen ist, zur Energiegewinnung auf Fettverbrennung umzustellen. Ihre Leber wandelt das Fett in Ketonmoleküle um und versetzt Sie so in einen Zustand der Ketose. Zu den Lebensmitteln, die Sie essen sollten, gehören tierische Proteine, frisches Gemüse und natürliche Fette. Auf der anderen Seite sollten Sie Kohlenhydrate wie Brot und Nudeln, Zucker und Obst vermeiden.

Zu den Vorteilen neben der Gewichtsabnahme gehören geistige Klarheit, längeres Sättigungsgefühl und weniger Heißhunger auf Zucker. Wie bei jeder Umstellung des Lebensstils kann es jedoch zu Nebenwirkungen kommen, wie z. B. der Keto-Grippe. Möglicherweise müssen Sie sich auch verpflichten, Ihre Makros zu überwachen, zumindest am Anfang. Sie müssen sicherstellen, dass Sie nur 20 bis 50 Gramm Nettokohlenhydrate zu sich nehmen, um die Ketose zu erreichen und in ihr zu bleiben. Dr. Eric Berg hat einen großartigen Keto-Diätplan, mit dem Sie in kürzester Zeit Ihre Fettpölsterchen loswerden können.

Intermittierendes Fasten

Es gibt viele verschiedene Formen des intermittierenden Fastens, und welches Format Sie wählen, hängt von Ihrem Lebensstil ab. Das Ziel aller Formen ist es jedoch, die Kalorienzufuhr in einem bestimmten Zeitraum zu begrenzen. Drei der gängigsten Formen sind 16:8, 5/2 und OMAD. Bei 16:8 ist das Zeitfenster für die Nahrungsaufnahme auf acht Stunden begrenzt, während Sie bei der 5/2-Variante an fünf Tagen pro Woche normal essen und dann zwei Tage auswählen, an denen Sie nur 500 Kalorien zu sich nehmen. OMAD schließlich ist eine extremere Variante, bei der Sie nur eine Mahlzeit am Tag zu sich nehmen und Ihre gesamte Kalorienzufuhr auf einmal verbrauchen.

Diese Form der Ernährung geht auf die Zeit unserer Vorfahren zurück, als Nahrungsmittelknappheit ein Thema war. Der Mensch ist nicht unbedingt darauf ausgelegt, so viel zu essen, wie er es tut. Das Fasten ermöglicht es dem Körper also, das, was er bereits zu sich genommen hat, angemessen zu verdauen.

HIIT-Training

Jede Art von Training wird Ihnen helfen, ein Kaloriendefizit zu erreichen und Ihre Fettpölsterchen zu verlieren. Das HIIT-Training ist jedoch eine besonders effektive und effiziente Methode zur Fettverbrennung. Es kombiniert kurze Perioden intensiver aerober Bewegung mit Erholungsphasen und erhöht so Ihre Herzfrequenz. Außerdem bietet es viele weitere Vorteile. Es eignet sich hervorragend für Anfänger, da die Bewegungen einfach sind und oft wiederholt werden, so dass man keine verrückte Choreografie lernen muss.

Mit den YouTube-Videos, von denen viele keine Ausrüstung erfordern, können Sie es auch zu Hause leicht nachmachen. Wenn Sie zusätzliche Motivation brauchen, können Sie auch an einem HIIT-Kurs teilnehmen, um gemeinsam mit anderen zu trainieren. Und schließlich kann HIIT auch für ein geringeres Fitnessniveau und für Übungen mit geringer Belastung angepasst werden, was es sehr vielseitig macht. Wenn Sie es in Ihr Trainingsprogramm aufnehmen, sollten Sie zwei bis drei 30-minütige Einheiten pro Woche einplanen.

Steigern Sie Ihr Ausdauertraining

Wie HIIT hilft auch das Ausdauertraining, Bauchfett zu verbrennen und ein Kaloriendefizit zu erreichen. Es ist umstritten, ob hohe oder moderate Intensität besser ist. Es besteht jedoch kein Zweifel, dass ein gewisses Maß an Ausdauertraining besser ist als gar keines. Das Beste am Ausdauertraining ist, dass es so viele verschiedene Arten von Übungen gibt, die Sie wählen können. Laufen ist eine hervorragende Option, aber wenn Sie kein Mo Farrah sind, können Sie es auch mit Schwimmen, Rudern oder Radfahren versuchen.

Wenn Sie ein geselliger Mensch sind und gerne mit anderen trainieren, dann sind organisierte Sportarten und Mannschaftssportarten eine gute Möglichkeit, beides zu verbinden. Du könntest sogar an einem Tanzkurs teilnehmen, um eine neue Fertigkeit zu erlernen, ein paar Kalorien zu verbrennen und das nächste Mal, wenn du in der Nähe einer Tanzfläche bist, eine Runde zu drehen. Was auch immer Sie wählen, stellen Sie sicher, dass es Ihnen Spaß macht, damit Sie motiviert und beständig bleiben.

Reduzieren Sie Stress

Stress ist ein normaler und unvermeidlicher Teil des Lebens, eine Reaktion auf kommende und gehende Herausforderungen. Ein dauerhaft hohes Stressniveau beeinträchtigt jedoch sowohl Ihre geistige als auch Ihre körperliche Gesundheit. Wenn Sie gestresst sind, schüttet Ihr Gehirn das Stresshormon Cortisol aus. Leider kann eine übermäßige Cortisolausschüttung zu Angstzuständen, Verdauungsproblemen und Gewichtszunahme führen, insbesondere im Bereich der Körpermitte.

Es ist zwar fast unmöglich, Stress völlig zu vermeiden, aber wenn Sie Aktivitäten zur Selbstfürsorge in Ihren Tagesablauf einbauen, können Sie Ihren Stresspegel in den Griff bekommen. Suchen Sie nach Dingen, die Ihnen Freude bereiten und die Herzfrequenz senken. Versuchen Sie es mit beruhigenden Übungen wie Yoga oder Pilates oder mit achtsamen Aktivitäten wie Meditation und Tagebuchschreiben. Andere Formen der Stressreduzierung sind z. B. Musik hören, Zeit mit geliebten Menschen verbringen, tiefe Atemübungen, ein gutes Buch lesen, mit Ihren Haustieren spielen oder einfach nur eine gute Umarmung.

Gewichte heben

Das Heben von Gewichten ist der beste Weg, um Ihre fettfreie Muskelmasse zu erhöhen, die im Ruhezustand natürlich mehr Kalorien verbrennt. Außerdem können starke Muskeln Ihre Haltung, Ihre allgemeine Beweglichkeit und Mobilität verbessern und sehen zudem sehr attraktiv aus. Die Kombination von regelmäßigem Krafttraining und Ausdauertraining ist eine der effektivsten Methoden, um Fett zu verbrennen und Fettpölsterchen zu verlieren.

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, finden Sie auf YouTube zahlreiche Videos mit Tipps zum Gewichtheben. Denken Sie daran, auf Ihren Körper zu hören – Sie wollen sich selbst herausfordern, um Fortschritte zu erzielen, aber nicht ausbrennen. Achten Sie darauf, dass Sie sich nach einer intensiven Muskelaufbauphase immer dehnen, denn Sie wollen sich am nächsten Tag noch bewegen können!

Bleiben Sie hydriert

Ausreichend Wasser zu trinken ist ein entscheidender Schritt, um Ihre Fettpölsterchen zu verlieren. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist aus mehreren Gründen wichtig. Erstens hilft es, Ihr Energieniveau und Ihre Gehirnfunktion zu verbessern. Je mehr Energie Sie haben, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie sich im Fitnessstudio richtig auspowern und dabei mehr Kalorien verbrennen. Wasser ist auch wichtig, um Hunger und Heißhunger zu unterdrücken.

Der Körper kann oft nicht zwischen Hunger und Durst unterscheiden. Bevor Sie also einen Snack oder eine Mahlzeit zu sich nehmen, sollten Sie ein Glas Wasser trinken. Idealerweise sollten Sie täglich mindestens zwei Liter trinken, aber auch mehr ist nicht verkehrt. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, dass Sie mit Wasser trinken und nicht mit zuckerhaltigen Getränken wie Limonade, Saft oder süßem Tee. Solche Getränke sind nur leere Kalorien, die keinen Nährwert haben und nur den Kalorienverbrauch erhöhen.

Genügend Schlaf

Wenn Sie Ihre Fettpölsterchen loswerden wollen, müssen Sie Ihren Schönheitsschlaf bekommen. Ähnlich wie bei Stress kann ein Mangel an gutem Schlaf zu einem erhöhten Cortisolspiegel führen. Dies wiederum führt zu einem verlangsamten Stoffwechsel, da Ihr Körper versucht, Energie zu sparen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie hungrig sind, weil Sie einen Energieschub brauchen, und Sie werden sich nach zucker- und fettreichen Lebensmitteln sehnen, um einen Schub an Serotonin, dem Glückshormon, zu bekommen. Vorzugsweise sollten Sie etwa sieben Stunden pro Nacht schlafen.

Wenn Sie zwar genügend Stunden schlafen, aber trotzdem müde aufwachen, haben Sie möglicherweise keinen guten Schlaf. Dies könnte auf Stress, Schlafapnoe oder andere Schlafstörungen zurückzuführen sein. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt, wenn Sie den Verdacht haben, dass dies der Fall ist, damit Sie so schnell wie möglich wieder gut schlafen können.

Mit dem Naschen aufhören

Es ist viel zu einfach, zwischen den Mahlzeiten nach einer süßen Leckerei oder einem salzigen Snack zu greifen. Naschen kann jedoch dazu führen, dass Sie täglich zusätzliche leere Kalorien zu sich nehmen und zu Ihren Fettpölsterchen beitragen. Wenn Sie sich zwischen den Mahlzeiten hungrig fühlen, sollten Sie einige Dinge beachten, bevor Sie zu einem Snack greifen. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Hauptmahlzeiten genügend Proteine, Ballaststoffe und gute Fette enthalten – das sind die Lebensmittel, die Sie satt halten.

Zweitens: Prüfen Sie, ob Sie durstig sind. Trinken Sie ein Glas Wasser, warten Sie ein wenig, und prüfen Sie dann, ob Sie immer noch hungrig sind. Greifen Sie dann aus Gewohnheit, Traurigkeit, Einsamkeit, Stress oder Langeweile zum Essen? Wenn Sie sich Ihre Gründe für das Naschen bewusst machen, können Sie schlechte Gewohnheiten ablegen. Wenn Sie nach all dem immer noch hungrig sind, versuchen Sie, sich für eine gesündere Alternative wie Obst oder Gemüse zu entscheiden.

Hören Sie auf, Alkohol zu trinken

Genau wie Limonade und Saft tragen die flüssigen Kalorien in Alkohol überhaupt nicht zu Ihrem Wohlbefinden bei. Ein normales Bier oder ein normaler Wein hat über 100 Kalorien. Wenn Sie also nach der Arbeit oder am Wochenende ein paar davon trinken, kann sich das schnell summieren. Ein kompletter Verzicht führt zu den besten Ergebnissen beim Fettabbau, kann aber ein bisschen anstrengend sein. Außerdem geht es im Leben um Ausgewogenheit, und ein Glas guter Rotwein oder ein erfrischendes Bier sind einfach ein Genuss.

Wenn der völlige Verzicht auf Alkohol zu viel ist, versuchen Sie es mit einem einzigen Getränk am Abend oder nur an ein paar Tagen in der Woche. Ähnlich wie beim Naschen ist es auch gut, sich über die Gründe für den Alkoholkonsum Gedanken zu machen und seine Beweggründe zu hinterfragen. Auf diese Weise können Sie die Dinge besser unter Kontrolle halten und sicherstellen, dass Ihr Gleichgewicht nicht aus dem Ruder läuft.

Ernährung

Verzichten Sie auf raffinierten Zucker

Raffinierter Zucker ist eine weitere Kalorienquelle, auf die Sie verzichten müssen, wenn Sie ernsthaft Ihre Fettpölsterchen loswerden wollen. Zucker enthält viel Glukose und Fruktose, die mit vielen gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht werden, darunter Herzkrankheiten, Diabetes, Stoffwechselstörungen und natürlich Fettansammlungen, vor allem am Bauch und an den Seiten. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass Zucker in manchen Kreisen als genauso süchtig machend gilt wie Drogen der Klasse A, und dass man nach dem Verzehr den schrecklichen Zuckerabsturz erlebt. Wenn Sie Lust auf etwas Süßes haben, versuchen Sie es mit Lebensmitteln, die natürlichen Zucker enthalten, z. B. mit ganzen Früchten. Da Zucker süchtig macht, kann es schwierig sein, von ihm loszukommen. Wenn Ihnen ein kalter Entzug zu viel erscheint, sollten Sie mit kleinen, allmählichen Veränderungen beginnen, wie z. B. keinen Zucker im Kaffee zu haben, das Dessert auszulassen oder Limonaden zu verschrotten.

Vermeiden Sie Lebensmittel, die Transfette enthalten

Einige Fette sind zwar gut für Sie und ein wesentlicher Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, aber Transfette sind es nicht. Natürliche Transfette kommen in geringen Mengen in einigen tierischen Produkten vor, und dann gibt es noch die künstlichen Transfette. Bei dem vom Menschen hergestellten Verfahren wird Pflanzen- oder Sojaöl hydriert, um ein halbfestes Produkt zu erhalten. Diese Fette haben nachteilige Auswirkungen auf die Gesundheit und werden u. a. mit einem höheren LDL-Cholesterinspiegel, Herzerkrankungen und Entzündungen sowie mit Gewichtszunahme in Verbindung gebracht. Heutzutage verwenden immer weniger Unternehmen Transfette in der Produktion, aber Sie können den Prozentsatz auf dem Nährwertetikett unter der Überschrift “Gesamtfett” nachlesen. Transfette sind auch in alltäglichen Lebensmitteln wie frittiertem Essen zum Mitnehmen, Pflanzenfett, einigen Margarinesorten, Backwaren und einigen Popcorns aus der Mikrowelle enthalten. Vermeiden Sie diese Lebensmittel so weit wie möglich, wenn Sie Ihre Speckröllchen loswerden wollen.

Milchprodukte einschränken

Die Aufnahme von Milchprodukten in Ihre Ernährung ist eine gute Möglichkeit, Kalzium zu erhalten. Zu viel davon kann jedoch Ihren Fortschritt beim Abnehmen behindern. Das liegt daran, dass Milchprodukte Laktose enthalten, eine Form von Zucker, gegen die viele Menschen eine Unverträglichkeit haben. Zu viel Zucker kann zu unnötigen Kalorien führen. Versuchen Sie, kleine Änderungen vorzunehmen, z. B. Ihren Kaffee schwarz zu trinken oder Mandel- oder Reismilch als Ersatz zu verwenden.

MCT-Öl

MCT-Öl wird meist aus Kokosnüssen gewonnen und dient als Nahrungsergänzungsmittel, das am häufigsten in Kaffee, Smoothies und Salatdressings verwendet wird. MCT steht für mittelkettige Triglyceride, die eine leichter verdauliche Fettkette darstellen. Der Verzehr von MCTs wird mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht. Es hat sich gezeigt, dass er Peptid YY und Leptin freisetzt, zwei Hormone, die das Sättigungsgefühl fördern und Hunger und Heißhunger unterdrücken. Es hilft auch bei der Gewichtsabnahme, da diese Öle weniger Kalorien haben als langkettige Triglyceride und ihre Verbrennung mehr Energie erfordert. Außerdem lassen sie sich bei einer Keto-Diät leicht in Ketone umwandeln, die eine schnellere Energiequelle darstellen. Weitere Vorteile sind die Kontrolle des Blutzuckerspiegels, die Verringerung der Risikofaktoren für Herzkrankheiten und die Bekämpfung des Bakterienwachstums.

Setzen Sie auf gesunde Fette

Es mag kontraintuitiv erscheinen, aber die Aufnahme gesunder Fette in Ihre Ernährung ist ein guter Weg, um Ihre Fettpölsterchen zu verlieren. Lebensmittel wie Avocados, Olivenöl, Nüsse, Samen und fetter Fisch wie Lachs sorgen für ein längeres Sättigungsgefühl. Natürlich ist Mäßigung immer noch das A und O. Fetter Fisch ist reich an Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko von Herzkrankheiten und Entzündungen verringern. Olivenöl hingegen kann das “gute” HDL-Cholesterin erhöhen und den Stoffwechsel ankurbeln. Es gibt einen Grund, warum die Italiener so attraktiv sind! Nüsse und Samen sind reich an Ballaststoffen, die für eine ausgewogene Ernährung sorgen, an Antioxidantien, die die Gesundheit erhalten, und an Proteinen, die satt machen. Sie sind kleine Kraftpakete, die sich leicht in Salate und Müsli mischen lassen. Außerdem sind alle diese guten Fettquellen köstlich.

Essen Sie Bio

Bio-Lebensmittel sind vielleicht etwas teurer, aber die Vorteile überwiegen bei weitem die Kosten. Erstens enthalten natürliche Lebensmittel viel mehr Antioxidantien als herkömmlich angebaute Produkte, die Sie schützen können. Es wurde auch festgestellt, dass Biofleisch mehr essenzielle Omega-3-Fettsäuren enthält. Außerdem ist in einer Welt, in der Chemikalien allgegenwärtig sind, jede Möglichkeit, weniger zu konsumieren, eine gute Sache. Frische Produkte und Fleisch müssen strenge Kontrollen durchlaufen, um als biologisch zu gelten, so dass das Etikett ernst genommen werden kann. Seien Sie jedoch vorsichtig bei verarbeiteten Produkten wie Keksen und Snacks, die als biologisch gekennzeichnet sind. Auch wenn sie auf den ersten Blick gesünder erscheinen, können sie genauso viele Kalorien enthalten wie konventionelle Produkte. Geben Sie Ihr hart verdientes Geld lieber für biologische Vollwertkost aus oder nutzen Sie die Gelegenheit, einen eigenen Garten anzulegen!

Erhöhen Sie Ihre Proteinzufuhr

Verlagern Sie Ihr hartnäckiges Bauchfett, indem Sie Ihre Proteinzufuhr erhöhen. Ähnlich wie MCT-Öl setzt Eiweiß das Peptid YY frei, das Sättigungshormon. Dies trägt dazu bei, dass Sie sich länger gesättigt fühlen, und kann das Naschen zwischen den Mahlzeiten verhindern. Außerdem ist Eiweiß wichtig, um den Stoffwechsel anzukurbeln und die Muskelmasse zu erhalten – Sie wollen ja nicht, dass all die harten Trainingseinheiten umsonst waren. Es gibt sowohl tierische als auch pflanzliche Eiweißformen, die sich hervorragend in Ihre Mahlzeiten einbauen lassen. Probieren Sie Fleisch wie Huhn, mageres Rindfleisch und Fisch. Ansonsten eignen sich auch Eier und Milchprodukte wie Milch, Käse und Joghurt sowie pflanzliche Produkte wie Quinoa, Linsen, Kidneybohnen und Nüsse. Eine Mischung aus diesen Lebensmitteln sorgt für eine ausgewogene Ernährung, die Sie länger satt hält.

Fügen Sie ballaststoffreiche Lebensmittel hinzu

Es gibt zwei Arten von Ballaststoffen – lösliche und unlösliche. Beide sind in Ihrer Ernährung gut aufgehoben, doch ist die Erhöhung des Anteils an löslichen Ballaststoffen ein besonders nützliches Mittel, um Ihre Fettpölsterchen zu reduzieren und das Fett wegzubekommen. Lösliche Ballaststoffe vermischen sich mit dem Wasser in Ihrem Körper und verlangsamen die Freisetzung der verdauten Nahrung, wodurch Sie sich länger satt fühlen. Achten Sie auf Lebensmittel wie Süßkartoffeln, Aprikosen, Hülsenfrüchte, Rosenkohl, Leinsamen und Körner wie Haferflocken. Wenn Sie nicht ohnehin schon viel von diesen Lebensmitteln essen, sollten Sie die Aufnahme langsam steigern, um unerwünschte Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe und Blähungen zu vermeiden. Lösliche Ballaststoffe können auch die Vielfalt an guten Bakterien im Darm fördern, was langfristig dazu beitragen kann, Ihr Bauchfett loszuwerden.

Trinken Sie Koffein

Koffein-Süchtige aufgepasst! Eine Tasse Kaffee kann Ihnen helfen, Ihre hartnäckigen Fettpölsterchen loszuwerden. Zunächst einmal kann Koffein Ihre Stoffwechselrate erhöhen, was bedeutet, dass Sie mehr Kalorien verbrennen, selbst im Ruhezustand. Außerdem verleiht es Ihnen mehr Energie und Wachsamkeit, weil Koffein einen Neurotransmitter namens Adenosin blockiert. Auf diese Weise ermöglicht es die Freisetzung anderer Neurotransmitter und Hormone wie Dopamin und Noradrenalin, die dafür sorgen, dass Sie sich wach fühlen. Außerdem regt es das Nervensystem zur Bildung von Adrenalin an, das den Fettabbau ankurbelt. Der Konsum von 100-400 mg Koffein, d. h. ein bis vier Kaffees pro Tag, bringt Ihnen die Vorteile, ohne Nebenwirkungen wie Zuckungen oder Angstzustände. Da Sie für den Fettabbau jedoch immer noch ein Kaloriendefizit brauchen, sollten Sie Ihren Kaffee schwarz oder nur mit einem Schuss Milch trinken. Andernfalls wird der Überschuss an Zucker und Milchprodukten jeden Nutzen zunichte machen.

Essen Sie Eier

Eier sind so etwas wie ein Supernahrungsmittel, vor allem wenn es um die Gewichtsabnahme geht. Sie sind reich an Eiweiß, Cholin, gesunden Fetten und wichtigen Vitaminen und Mineralien. Wie andere Eiweißarten tragen Eier dazu bei, den Stoffwechsel anzukurbeln und das Sättigungsgefühl länger aufrechtzuerhalten. Außerdem enthält ein großes Ei nur etwa 80 Kalorien pro Stück, was ziemlich wenig ist. Wenn Sie also zwei oder drei Eier zum Frühstück mit etwas Gemüse essen, können Sie sich mit etwa 300 Kalorien gut auf den Tag vorbereiten. Sie eignen sich auch hervorragend als Zwischenmahlzeit. Hart gekochte Eier können mit Schale bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn Sie hungrig sind, sind sie eine gesündere und sättigendere Wahl als eine Tüte Chips oder Kekse. Und schließlich sind sie auch noch billig, so dass sie eine ausgezeichnete Wahl für ein preiswertes Protein sind, wenn Sie auf Ihr Budget achten müssen.

Apfelessig

Apfelessig (ACV) ist ein uraltes Heilmittel für viele Krankheiten und ist auch heute noch aktuell. Die tägliche Einnahme von Apfelessig kann dazu beitragen, den Appetit zu zügeln und bei Diabetikern den Blutzucker- und Insulinspiegel zu senken. Der Hauptwirkstoff, die Essigsäure, hat in Tierstudien eine erhöhte Fettverbrennung und eine Verringerung der Bauchfettspeicherung gezeigt. Zwar gibt es noch keine Studien an Menschen, aber die Ergebnisse sind dennoch vielversprechend. Beginnen Sie damit, jeden Morgen einen Teelöffel in ein Glas Wasser zu geben, und steigern Sie sich langsam auf einen oder zwei Esslöffel. Der Geschmack ist etwas gewöhnungsbedürftig, und wenn Sie zu schnell zu viel davon nehmen, kann es zu Magenverstimmungen führen. ACV hat auch andere praktische Verwendungszwecke als die Gewichtsabnahme. Es eignet sich hervorragend für Salatdressings, man kann es zur Beseitigung von Schuppen verwenden und es kann bei der Behandlung von Akne und Fußbakterien helfen.

Oolong-Tee

Oolong-Tee hat ebenso wie grüner Tee unglaubliche gesundheitliche Vorteile. Er enthält sowohl Koffein als auch Catechine, die den Stoffwechsel ankurbeln und die Gewichtsabnahme fördern. Einige Studien haben ergeben, dass Oolong-Tee die Kalorienverbrennung doppelt so stark ankurbelt wie grüner Tee, was ihn zu einer hervorragenden Alternative macht. Dieser Tee wird schwarz getrunken, was sehr vorteilhaft ist, da man sich keine Gedanken über zugesetzten Zucker oder Milch machen muss. Der Geschmack kann auch intensiver und röstiger sein als bei grünem Tee, aber nicht so intensiv wie bei schwarzem Tee.

Olivenöl

Investieren Sie in gutes Olivenöl, denn es ist vielseitig einsetzbar, schmeckt unglaublich gut und hat viele gesundheitliche Vorteile. Es ist eines der gesündesten Fette überhaupt. Es erhöht nicht nur Ihr gutes Cholesterin, sondern regt auch die Produktion von GLP-1, dem Sättigungshormon, an. Außerdem kann es Ihren Stoffwechsel ankurbeln, so dass Sie auch dann mehr Energie verbrauchen, wenn Sie sich nicht viel bewegen. Am einfachsten können Sie es in Ihre Ernährung einbauen, indem Sie es zum Kochen verwenden oder in Salatdressings einarbeiten. Geben Sie etwas ACV und Olivenöl in ein Gefäß mit etwas Salz und Pfeffer und schütteln Sie es kräftig, um eine einfache Vinaigrette für zu Hause herzustellen. Fügen Sie zusätzliche Kräuter, Knoblauch oder Gewürze für einen noch besseren Geschmack hinzu.

FAQs

Wie kann man Fettpölsterchen schnell loswerden?

Fettpölsterchen gehören zu den hartnäckigsten Stellen, an denen man Fett verlieren kann, vor allem bei Männern, und man wird sie nicht so schnell los. Physiologisch gesehen befinden sich dort von Natur aus mehr Fettzellen, die als Speicher dienen. Folglich ist dies der erste Bereich, der Fett ansetzt, und der letzte, an dem man es verliert. Es gibt keine schnelle Lösung, und der einzige Weg, Fett zu verlieren, ist ein Kaloriendefizit. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung, damit Sie mehr Energie verbrennen als Sie verbrauchen. Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, reduzieren Sie Ihren Stress und legen Sie schlechte Angewohnheiten wie Trinken und Naschen ab.

Wie lange dauert es, bis man seine Fettpölsterchen loswird?

Wie lange es dauert, bis Sie Ihre Fettpölsterchen loswerden, hängt davon ab, wie viel Fett Sie abbauen müssen, welche Änderungen Sie an Ihrem Lebensstil vornehmen und wie gut Sie sich an diese Änderungen halten. Es kann etwa vier Wochen dauern, bis sich neue, gesunde Gewohnheiten herausgebildet haben, und bis zu 10 Wochen, bis sie sich automatisch einstellen. Schlechte Gewohnheiten abzulegen, dauert genauso lange, wenn nicht länger. Daher sollten Sie mindestens drei Monate für eine konsequente Umstellung Ihres Lebensstils einplanen, bevor Sie solide Ergebnisse erwarten können. Wenn Sie bereits einigermaßen fit sind, kann dieser Zeitraum kürzer sein.

Ist es schwer, Fettpölsterchen loszuwerden?

Fettpölsterchen sind bekanntermaßen schwer loszuwerden. Das liegt daran, dass die Stellen, an denen Sie zuerst Fett ansammeln, in der Regel auch die Stellen sind, an denen Sie es zuletzt verlieren. Außerdem neigen Männer physiologisch gesehen eher zu einer Gewichtszunahme in der Bauchgegend. Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass Ihre Fettpolster nicht über Nacht entstanden sind und daher auch nicht so schnell wieder verschwinden werden. Es erfordert harte Arbeit, eine Änderung des Lebensstils und ein konsequentes Engagement.

Wie kann ich meine Fettpölsterchen in 3 Tagen loswerden?

Sie können Ihre Fettpölsterchen nicht in 3 Tagen loswerden. Sie sind nicht über Nacht entstanden, und Sie werden sie auch nicht über Nacht wieder los. Wenn Sie eine Veranstaltung vor sich haben, sollten Sie Ihre Zeit besser damit verbringen, ein Outfit zu wählen, in dem Sie sich wohlfühlen und das Ihre Vorzüge besser zur Geltung bringt. Es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass Ihr Wert als Mensch nicht davon abhängt, wie Sie aussehen oder wie viel Sie wiegen. Ihr Wert ergibt sich aus der Art und Weise, wie Sie andere behandeln und ihnen das Gefühl geben, integer und freundlich zu sein, und aus Ihrem Verhalten im Allgemeinen.

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"