Startseite / Sportbekleidung / Sportschuhe / So finden Sie den richtigen Laufschuh
So finden Sie den richtigen Laufschuh
So finden Sie den richtigen Laufschuh

So finden Sie den richtigen Laufschuh

Joggen, laufen, rennen, walken… beinahe jede Art von „Vorwärtskommen“ belastet unsere Füße ungemein. Folgeschäden sind dann natürlich nicht auszuschließen. Warum ein richtig passender Schuh so wichtig ist und wie Sie den richtigen Schuh für sich finden, erfahren Sie in nachfolgendem Beitrag.

Wir Menschen sind zwar für das Laufen an sich bestens gemacht, dennoch besitzen nur die wenigsten den perfekten Fuß dafür. Denken wir zum Beispiel an Knick- oder Plattfüße oder aber an bereits vorgeschädigte Füße aufgrund falscher Belastung. Gerade Frauen mögen dieses Problem vielleicht kennen – in der Jugend zu viel High-Heels getragen, falsche Belastung im Alltag oder einfach nur Überbelastung durch den Beruf. Schnell schmerzen die Füße und meist kommen die Probleme erst dann zum Vorschein, wenn wir große Leistungen von unseren Füßen erwarten.

[amazon bestseller=“Laufschuh“ max=“3″]

Und gerade dann ist ein richtiger Laufschuh unabdingbar – setzen Sie also hohe Anforderungen an Ihren nächsten Laufschuh. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie als Wenigläufer einen besonders teuren Schuh kaufen müssen. Wer allerdings regelmäßig und viel läuft, sollte seinen Schuhen jedoch mehr Aufmerksamkeit schenken. Eine gute Qualität und eine genaue Passform sind natürlich Grundvoraussetzung.

Ideal sind so genannte Dämpfungsschuhe, welche die Belastungen, bzw. Kräfte, optimal verteilen und die Belastung auf den Fuß verringern. Aber auch andere Faktoren können entscheidend sein. Grundsätzlich werden Sie um eine gute, ausführliche Beratung in einem Fachgeschäft nicht herum kommen. Der Schuh muss passen und wer könnte das besser beurteilen, als gelernte Fachkräfte aus diesem Bereich.

Womöglich werden Ihnen dann Fragen zu Ihren Laufgewohnheiten gestellt und vielleicht können Sie bereits hier Problematiken hervorheben. Einige Läufer klagen zum Beispiel über Schmerzen im inneren Fußbereich, andere klagen über Schmerzen in den Fersen. Hier können spezielle Einlagen bereits Abhilfe schaffen. Grundsätzlich sollte jeder Schuh für genügend Stabilität sorgen können.

Auch das Material ist wichtig, denn wir alle schwitzen beim Laufen und das besonders an den Füßen. Achten Sie deshalb beim Kauf auf ein atmungsaktives Obermaterial. Die Sohle des Schuhs sollte dementsprechend flexibel und nicht zu starr sein. Am besten mit einem ordentlichen Profil und flexibler Struktur.

Beschäftigen Sie sich nun mit Ihrem persönlichen Laufstil. Jeder Mensch hat hierbei einen anderen und der Schuh muss an die anatomischen Begebenheiten Ihrer Füße angepasst werden.

  • Pronation: Der Fuß knickt zu sehr zur Innenseite (oft verbunden mit so genannten X-Beinen) ein. Hierfür gibt es dann so genannte Pronationsstützen, welche den Fuß halten.
  • Supination: Hier handelt es sich meist um so bezeichnete Hohlfüße (häufig bei Menschen mit O-Beinen) und es eigenen sich Schuhe mit einer guten Dämpfung, welche die Beweglichkeit und Federung der Füße unterstützt.

Mit diesen wenigen Tipps können Sie sich nun auf die Suche des für Sie richtigen Laufschuhs machen – Fehlkauf ausgeschlossen.

So finden Sie den richtigen Laufschuh
Bitte jetzt bewerten