Startseite / Krafttraining / Ganzkörpertraining / Neue Trendsportart: Mit TRX anspruchsvoll trainieren

Neue Trendsportart: Mit TRX anspruchsvoll trainieren

TRX Training ist ein Ganzkörpertraining.

Bei TRX handelt es sich um eine ganz neue Art des funktionellen Trainings. Die neue Trendsportart begeistert zurzeit Frauen, wie Männer.

So werden die schweißtreibenden Übungen an Schlingen ausgeführt.

Durch ihre Instabilität zeigt sich dieses Sportprogramm dann besonders effektiv und so ist dieses Training anstrengender, als es auf dem ersten Blick scheint.

TRX: Funktionelles Training mit Hilfe von Bändern, Gurten und Schlaufen

Derzeit schwören immer mehr Fitnessfans auf das funktionelle Training: weg vom öden Sportgeräte-Training in Fitnessstudios und hin zum effektiven Ganzkörpersportprogramm. Genau hier setzt auch TRX an. Um dieses Training ausführen zu können, braucht es zudem lediglich ein TRX-Gurtsystem, welcher mit zwei stabilen Punkten zur Befestigung auskommt.

[amazon bestseller=“TRX Training“ max=“3″]

Balken, Zäune oder Bäume können hier für das TRX Training in Anspruch genommen werden, so dass diese Trendsportart sowohl draußen, als auch drinnen stattfinden kann. Am Bänderende finden sich dann Schlingen, sowie Griffstücke, in die die Füße eingehängt werden und schon kann das effektive Training beginnen.

Auf diese Weise können Fitnessfans ein dreidimensionales Training starten, welches weitaus effektiver ist, als eine statische Ausführung. Zuvor noch einfache Liegestütze werden hier zum Ganzkörpertraining, wenn der Sportler seine Hände während der Übung in den doch sehr wackligen Schlingen abstützt. Der gesamte Körper muss jetzt stabilisiert werden, so dass hier ganze Muskelketten voll beansprucht werden, anstatt nur hier und da ein Muskel.

Das Training an den Schlingen ist nicht ganz ungefährlich

TRX wird von Sportexperten durchaus als gute Trendsportart gesehen, allerdings ist dieses Sportprogramm nicht ganz einfach und setzt eine gewisse Grundfitness voraus. Durch die Bänder können sich Sportbegeisterte schnell Fehlhaltungen angewöhnen, wenn die einzelnen Übungen nicht mit der richtigen Stabilisation ausgeführt werden. TRX-Anfänger sind erst einmal gut beraten, wenn sie zu Beginn lernen eine Position richtig zu halten.

Leichter wird dies, wenn die Bänder ganz nah am Körper gehalten werden. Wird die neue Trendsportart TRX richtig ausgeführt, zeigt sich dieses Training überaus effektiv. Es eignet sich zum einen zur Gewichtreduktion, sowie zur Verbesserung der Kondition. Zum anderen fördern Sportler hier ihren Muskelaufbau. Wobei diese Sportart aber ebenso vorbeugend gegen Rückenleiden eingesetzt werden kann und die Koordination fördert.

Die besten TRX Übungen für Anfänger

In der Regel dienen die meisten Trainingsübungen dazu, die eigene Körperkraft zu steigern und Muskeln aufzubauen. Zu Beginn des TRX Trainings ist es aber eher wichtig erst einmal die Koordination zu erlernen, um Verletzungen zu verhindern.

Folgende Übungen eignen sich besonders gut für TRX-Anfänger:

  1. Liegestütze

Schultern, Arme, Brust, sowie die Leibesmitte werden hier primär angesprochen. Die Bein- und Rückenmuskulatur hingegen hilft sekundär bei der Stabilisation. So benötigt es bei dieser Übung eine gute Bauchmuskulatur und fördert somit den Aufbau der Brust-, wie Armmuskulatur. Im gleichen Zuge stabilisiert die Liegestütze an den TRX Bändern die Rumpfmuskulatur.

  1. ReCrunch für die Leibesmitte

Bei dieser Sportübung werden primär Muskeln in den Armen, Beinen, sowie im Bauch trainiert. Rücken-, aber ebenso die Schultermuskulatur hingegen wirken zur Unterstützung. Der ReCrunch ist hier fast ein Crunch oder auch Sit-up, allerdins wird diese Übung in der Bauchlage durchgeführt. Bauchmuskeln, sowie Teile der Beinmuskulatur werden hier voll beansprucht und der Hüftbeuger natürlich nicht vergessen.

  1. Unterarmstütze

Die Unterarmstützübung zählt zu den statischen Varianten, denn hier gilt es den eigenen Körper circa 15 bis 30 Sekunden unter Spannung zu halten. Muskeln in den Beinen, im Bauch, sowie im Po werden hier durch das anhaltende Anspannen trainiert. Durch die aufgebaute Körperstabilität wird außerdem gleichzeitig der Rumpf gestärkt, so dass diese Übung Rückenleiden vorbeugen kann.

Neue Trendsportart: Mit TRX anspruchsvoll trainieren
Bitte jetzt bewerten