Startseite / Sportnahrung / Mit Hilfe von diesen fünf Supplementen baust Du Muskeln auf

Mit Hilfe von diesen fünf Supplementen baust Du Muskeln auf

Möchtest Du an Muskelmasse zunehmen, sollten ein hartes Trainingsprogramm, sowie eine passende Ernährung stets zum Tagesprogramm gehören. Allein mit einer Supplementierung wirst Du Deinen Muskelaufbau nicht vorantreiben können, denn diese dient nur zur Unterstützung bzw. als Ergänzung.

Hast Du, allerdings Dein Training, sowie Deine Ernährung bestmöglich an Deinen Masseaufbau angepasst, können Dir ebenfalls Supplemente helfen prozentual Deine Aufbauphase zu steigern.

Welche fünf Supplemente helfen Dir bei der Muskelgewinnung?

Supplement Nr.1: Kreatin

Kreatin-Phosphor ist keine direkte Energiequelle des Muskels. Zudem stellt dieser Stoff recht zügig, aber nur für einen begrenzten Zeitraum ATP her. Der menschliche Körper kann Kreatin außerdem selbst produzieren, aber diese Substanz ebenso über Lebensmittel, wie Fisch und Fleisch aufnehmen.

Solange Du also kein hartes Training in Anspruch nimmst, ist Dein Bedarf an Kreatin auch ohne zusätzliche Supplemente ausreichend gedeckt. Startest Du allerdings mit einem harten Krafttraining so richtig durch, ist es ratsam in der Aufbauphase zusätzlich Kreation einzunehmen.

Am Größten zeigen sich die Effekte dieser Substanz bei intensiven, wie kurzweiligen Kraftübungen, die bis zu 30 Sekunden andauern. Kommt es durch die Supplementierung zu einem gesteigerten Wert an Kreatin werden demnach die ATP-Regenerationen verbessert. Dies führt dann dazu, dass Du Deine maximale Kraftleistung länger aufrechterhalten kannst. Zumal auf diese Weise ebenfalls Ermüdungserscheinungen erst später auftreten.

Masseaufbau erfolgt in der Regel mit schweren Gewichten, sowie geringen Wiederholungen. Demnach dauert ein Trainingssatz nur kurz und so kann das Kreatin seine Wirkungskraft voll entfalten. Da dieses Supplement außerdem Wassereinlagerungen begünstigt, kannst Du mit Kreatin kurzzeitig Deine Muskeln massiger und größer erscheinen lassen.

[amazon bestseller=“Creatin“ max=“1″]

Supplement Nr.2: Glucosaminsulfat

Kreatin fördert Dein Muskelaufbau aktiv, während das Supplement Glucosaminsulfat eher passiv positive Effekte beschert. Möchtest Du an Masse gewinnen, musst Du schwere Gewichte stemmen, allerdings kann ein solches hartes Training ebenso für eine extreme Belastung Deiner Gelenke sorgen.

Glucoseminsulfat kann Dir und Deinen Gelenken in diesem Fall die nötige Unterstützung liefern, denn dieses Supplement ist ein Hauptbaustein Deines Bindegewebes. Es ummantelt Knorpel in Deinem Körper und ist ebenfalls an Deinen Herzklappen zugegen, so dass Du mit diesem Stoff Deine Gelenkgesundheit unterstützt und schon aufgetretene Probleme mindern kannst.

[amazon bestseller=“Glucosamin“ max=“1″]

Supplement Nr.3: Maltodextrin

Damit Du an Gewicht, sowie Masse zulegen kannst, benötigst Du jede Menge Kohlenhydrate. Hast Du Probleme damit am Ende des Tages auf Deine Gesamtkalorien zu kommen, kannst Du mittels flüssiger Nahrung auf Deine Kohlenhydratmenge kommen. Shakes, die Maltodextrin mitbringen, bestehen aus Maisstärke und so führst Du Deinem Körper schnell und einfach gut verdauliche Kohlenhydrate zu.

Da die Geschmacksrichtung in diesem Fall neutral ist, kannst Du dieses Supplement zu jeder Shake-Form zufügen. So enthält dieser Stoff so gut kein Fett und gilt als proteinarm. Aus diesem Grund, spricht man hier von einem hervorragenden Lieferant für Kohlenhydrate, welcher einfach die Kalorienbilanz steigern kann.

[amazon bestseller=“Maltodextrin“ max=“1″]

Supplement Nr.4: Instant-Hafer

Gerade, wenn es um die Aufbauphase Deiner Muskeln geht, dürfen Haferflocken in Deinem Ernährungsplan nicht fehlen. So liefern diese Flocken komplexe Kohlenhydrate und somit zählt diese Getreideart zu den Gesündesten überhaupt. So führst Du Deinem Körper mit Haferflocken jede Menge Nährstoffe, wie Kohlenhydrate zu.

Letzteres brauchen Deine Muskeln um an Masse zunehmen zu können. Sogenannte Instant Oats eignen sich hier besonders gut, denn diese sind speziell für die Flüssignahrung entwickelt worden. So kannst Du diese löslichen Haferflocken schnell in einen nährstoff-, wie kohlenhydratreichen Shake verwandeln und in kurzer Zeit Deine Kalorienbilanz steigern.

[amazon bestseller=“Instant Hafer“ max=“1″]

Supplement Nr.5: Whey Protein

Auch die Zufuhr von Eiweiß gilt es selbstverständlich in der Muskelaufbauphase nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. So benötigst Du Tagein, Tagaus jede Menge Eiweiß für die erhöhte Proteinbiosynthese, welche mit dem Aufbau von Muskelmasse einher ergeht. Zudem brauchst Du die Proteine aber ebenso für Deinen Muskelerhalt.

Hast Du Probleme damit allein durch die Nahrungsaufnahme Deinen gesteigerten Eiweißbedarf zu decken, kannst Du auch hier auf zügig verfügbare Proteinquellen setzen. Whey Protein versorgt Dich und Deine Muskeln demnach schnell mit den nötigen Eiweißen.

Gerade, wenn es aber um die richtige Tagesmenge an Proteinen für Sportler geht, scheiden sich bekanntlich die Geister. Während einige Experten Dir anraten werden mindestens 1,2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht täglich einzunehmen, empfehlen andere Mindestmenge von 1,5 Gramm und noch mehr pro Kilogramm Gewicht.

Vor allem eine zwei Gramm Eiweißmenge pro Kilogramm Körpergewicht finden sich aber häufig bei diesen Empfehlungen, so dass wir Dir anraten, Dich an diesen Wert zu orientieren.

[amazon bestseller=“Whey Protein“ max=“1″]
Mit Hilfe von diesen fünf Supplementen baust Du Muskeln auf
Bitte jetzt bewerten