Startseite / Fragestunde / Kaffee – wie gesund ist er wirklich?

Kaffee – wie gesund ist er wirklich?

Sind die Eigenschaften von Kaffee durchweg gesund?

Kaffee zählt wohl zu den beliebtesten Heißgetränken der Deutschen und kann bei so manchem morgens und mittags überhaupt nicht mehr weg gedacht werden. Er gehört einfach dazu, er schmeckt, hält uns über den Tag hinweg wach und lässt unsere Sinne beim Geruch entspannen.

Allerdings hat Kaffee auch den Ruf, ein Krankmacher zu sein, Nervosität und Schlafstörungen hervorzurufen und allgemein unserem Herz-Kreislauf-System zu schaden! Zu Ihrer Beruhigung – das ist größtenteils Unsinn!

Wie viel Kaffee ist gesund?

Regelmäßiger, übermäßiger Kaffeekonsum kann natürlich nicht gesund sein. Der ziemlich hohe Koffeingehalt im Kaffee ist der Grund dafür. Hoher Blutdruck, Kreislaufbeschwerden und Kopfschmerzen könnten Folgen von enormem Kaffeegenuss sein. Doch was ist zu viel und was ist im Rahmen?

Grundsätzlich gilt: 400 Milligramm Koffein pro Tag sind vollkommen unbedenklich. Ein Erwachsener könnte demnach ca. 4 – 5 Espresso oder Cappuccino und ähnliches zu sich nehmen oder aber 8 Tassen Schwarzen Tee. Sie sehen also, dass kaum jemand so viel Kaffee am Tag trinkt.

Sollte es bei Ihnen aber auf diese Menge pro Tag herauskommen, seien Sie künftig ein wenig vorsichtiger mit Ihrem Kaffeekonsum, besonders dann, wenn Sie zudem noch weitere koffeinhaltige Getränke, wie etwa Energiedrinks mit Koffeinanteil, zu sich nehmen.

Schwangere und stillende Frauen erkennen nun natürlich sofort, dass oben genannte Richtwerte nicht für sie gelten. Kaffee sollte von diesen Personen nur in Maßen zu sich genommen werden.

Wie wirkt Kaffee in unserem Körper?

Die stimulierende Wirkung des Koffeins stellt sich nach ca. 15 – 30 Minuten ein, denn dann hat sich das Koffein im gesamten Blutkreislauf und im Körper verteilt. Im Anschluss dauert es in der Regel mehrere Stunden, ehe der Körper dieses wieder ausgeschieden und verarbeitet hat. Bei einem Erwachsenen dauert es ca. 4 Stunden bis dieser ca. 50 Prozent des Koffeins verarbeitet hat.

Wann demnach der letzte Kaffee getrunken werden sollte, ehe es ans Schlafen geht, muss jeder selbst für sich entscheiden. Normalerweise sollte ca. 8 Stunden vor dem zu Bett gehen keinerlei koffeinhaltige Getränke mehr aufgenommen werden.

Entzugserscheinungen durch Kaffee?

Ja – Koffein bremst die Müdigkeit und verbessert die Konzentration! Kaffee kann also ein wenig süchtig machen. Sollten sich die Entzugserscheinungen aber durch Kopfschmerz oder ähnlichem bemerkbar machen, so ist dringend der Kaffeegenuss einzuschränken.

Kaffee – wie gesund ist er wirklich?
Bitte jetzt bewerten