Hatha Yoga

Hatha Yoga

Was ist Hatha-Yoga?

Yoga ist ursprünglich eine uralte Philosophie aus Indien, welche nach der Harmonie von Körper, Geist und Seele strebt. Diese erzielt man mithilfe von Übungen, Meditation und spirituellen Handlungen. Im Laufe der Zeit haben sich etliche Formen von Yoga aus diesem Konzept heraus entwickelt, von denen viele auch den Einzug in die westliche Kultur geschafft haben.

Hatha Yoga ist eine Unterart von Yoga, die auf der ganzen Welt bekannt und geschätzt ist. Wenn von Yoga die Rede ist, dann meint man heutzutage in der Regel diese Auslegung davon. In dieser Form des Yogas wird besonders viel Wert auf die Übungen, sog. Asanas, gelegt, aber auch der Meditation und den Atem- und Konzentrationsübungen widmet man seine Aufmerksamkeit. Außerdem konzentriert man sich noch auf sechs Reinigungsübungen, die dazu dienen sollen, verschiedene Organe und Regionen des Körpers auf spezielle Weise zu reinigen.

Wie praktiziert man Hatha Yoga?

Eine wichtige Rolle beim Hatha Yoga – wie auch bei anderen Yoga-Arten – spielen die Asanas. Diese bestimmten Positionen und Bewegungsabläufe dienen dazu, jede Region des Körpers zu trainieren. Die Übungen helfen dabei, die Muskeln zu dehnen und strecken, die Körperhaltung zu korrigieren, das Gewebe zu straffen und nebenbei auch noch Fett zu verbrennen und abzunehmen.

In erster Linie geht es darum, alle Bewegungen korrekt auszuführen, um von ihrer Wirkung voll profitieren zu können. Da Praktizieren der Übungen soll Knochen, Gelenke, Muskeln und Organe trainieren und fit halten und außerdem die nach der Yoga-Philosophie in jedem enthaltene Lebensenergie Prana freisetzen.

Am besten erlernt man Hatha Yoga in einem Kurs oder unter Anleitung eines professionellen Yoga-Lehrers, der einem genau zeigt, wie man die Asanas ausübt. Vor allem für die Konzentrationsübungen, die Meditationen und die Atemübungen ist dies sinnvoll. Aber auch Bücher und Videos können daheim dazu genutzt werden, Yoga zu erlernen und trainieren.

Idealerweise übt man mehrmals die Woche für etwa eine Stunde, dann profitieren körperliche und geistige Fitness am meisten davon. Besondere Hilfsmittel braucht man nicht, obwohl eine Yoga-Matte ratsam ist.

Hatha Yoga
Bitte jetzt bewerten