Startseite / Krafttraining / Ganzkörpertraining / Gewichtheben – Wissenswertes und Nützliches

Gewichtheben – Wissenswertes und Nützliches

Gewichtheben

Wissenswertes zum Thema Gewichtheben

Eigentlich ist Gewichtheben eine sportliche Disziplin der schwerathletischen Art. Es wird jedoch auch von vielen als Hobby oder Freizeitaktivität außerhalb professioneller Wettkämpfe praktiziert. Im Grunde beschränkt sich der Sport darauf, eine Langhantel mit Gewichten daran durch Stoßen oder Reißen in die Höhe zu heben und für einen bestimmten Zeitraum in dieser Hochlage zu halten.

Beim Gewichtheben kommt es nicht nur darauf an, dass man über ausreichend Muskelkraft in den Armen verfügt, sondern auch auf Koordination, eine gewisse Beweglichkeit und allgemeine körperliche Fitness sowie bedingt auch um Schnelligkeit. Dabei heben nicht nur Sportler dieser olympischen Sportart Gewichte, sondern u. a. auch Kugelstoßer, denn es dient dem gezielten Aufbau und Trainieren der Armmuskeln. Auch Bodybuilder stemmen gern Langhanteln und nicht nur Kurzhanteln.

Nützliche Tipps zum Gewichtheben

Beim Gewichtheben können zwei Techniken angewandt werden. Beim sog. Reißen hebt man die Langhantel, welche vor einem auf dem Boden liegt, mit den nach unten zeigenden Händen in einer einzigen, flüssigen Bewegung in die volle Hochlage. Dabei macht man entweder einen Ausfallschritt oder man geht in die Hocke. Dort wird es ruhig gehalten und der ganze Körper muss dabei mit der Hantel eine Linie bilden.

Beim Stoßen hingegen bringt man die Hantel, ebenfalls mit den Handflächen nach unten, zunächst auf Höhe der Schultern, wo man sie abstützt. Auch hier kann man einen Ausfallschritt oder eine Hocke machen. In dieser Position kann man ausharren, wobei die Ellbogen nicht auf den Beinen abgestützt werden dürfen. Danach muss in einer einzigen Bewegung die Hantel in die Hochlage gebracht werden und Beine und Arme müssen gestreckt sein.

Man sollte sich beim Gewichtheben auf keinen Fall übernehmen, egal, ob man den Sport professionell oder als Hobby macht. Die Gewichte sollten langsam gesteigert werden, und zwar immer erst, wenn die Technik voll beherrscht wird. Ohne die richtige Technik kann man sich einige schmerzhafte Verletzungen zuziehen.

Auch sind beim Gewichtheben die Pausen wichtig, denn sie lassen die Muskeln wachsen. Am besten, man trainiert seine Armmuskeln zunächst durch das Stemmen von Kurzhanteln und wagt sich dann erst an die Langhantel.

Gewichtheben – Wissenswertes und Nützliches
Bitte jetzt bewerten