Startseite / Ernährung / Abnehmen / Fettverbrenner – Welche Lebensmittel zählen dazu?

Fettverbrenner – Welche Lebensmittel zählen dazu?

Fettverbrenner

Was sind Fettverbrenner?

Allein mit Bewegung bzw. einem Sportprogramm lässt sich die Fettverbrennung im menschlichen Körper nicht optimal in Gang in bringen, damit es zu einer gesunden Gewichtsabnahme kommt, denn Abnehmen hat natürlich auch etwas mit der richtigen Ernährung zu tun. So gibt es zig verschiedene Lebensmittel, die den Körper dabei unterstützen Fette schneller zu verbrennen. Wobei die sogenannten Fatburner zu deutsch auch Fettverbrenner genannt und somit bestimmte Nahrungsmittel aber nicht allein dafür verantwortlich sind, dass  das Körpergewicht sich senkt.

Durchaus lässt sich aber die Fettverbrennung anregen und der Stoffwechsel ankurbeln indem bestimmte, natürliche Fettverbrenner den Speiseplan bereichern. Durch den Verzehr spezieller Lebensmittel verbraucht der Körper mehr Energie, als der Mensch dann über diese Nahrungsmittel aufnimmt, so dass sich das Körpergewicht nachweislich senken lässt.

Grundsätzlich gilt, dass der menschliche Körper beim Verdauen proteinhaltiger Nahrungsmittel weitaus mehr Energie benötigt, als wenn es zu einer Verdauung von Fetten oder Kohlenhydraten kommt, so dass die Aufnahme von Eiweißen sich positiv auf die Energiebilanz auswirkt. Fettverbrenner sind somit spezielle Stoffe, die der Mensch durch bestimmt Nahrungsmittel aufnimmt.

Neben bestimmten Lebensmitteln, die die Fettverbrennung ankurbeln, gibt es heute auch noch Fatburner, die in Tablettenform eingenommen werden können. Hier unterscheidet man ebenfalls zwischen künstlichen und natürlichen Fettverbrennern. Die natürliche Variante ist da selbstverständlich weitaus gesünder und keineswegs so kompliziert, wie es auf dem ersten Blick scheint.

Wie wirken Fettverbrenner?

Natürliche Fettverbrenner beinhalten im Grunde verschiedene Pflanzenstoffe, wie das Extrakt des Grünen Tees oder der Bitterorange. So wirken sich diese besonderen Inhaltsstoffe positiv auf die Fettverbrennung aus, indem sie neue Fetteinlagerungen verhindern. Zudem vitalisieren und entschlacken diese Substanzen gleichzeitig den menschlichen Körper. Durchaus gibt es außerdem noch Fatburner, die das Hungergefühl minimieren und somit Heißhungerattacken ausschalten, so dass es gleich vier verschiedene Fettverbrenner zu unterscheiden gibt.

Durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel lassen sich diese Wirkungsweisen durchaus ebenso nutzen. Personen, die also ihr Körpergewicht senken möchten, sind nicht gezwungen auf Fatburner in Tablettenform zu setzen, um die Fettverbrennung anzuregen. Die gleichen Effekte lassen sich ebenfalls mit natürlichen Stoffen in die Wege leiten.

Wobei es in beiden Fällen mit der Einnahme von Fatburnern allein nicht getan Ist, denn auch diese hilfreichen Stoffe Können eine Gewichtsabnahme nur unterstützen und sind somit ohne eine Ernährungsumstellung, sowie Sport nicht fähig das Körpergewicht rapide zu senken.  Lediglich in Kombination mit Bewegung und der richtigen Ernährungsweise wirken Fettverbrenner sich positiv auf die Gewichtsreduktion aus.

Was bringen Fettverbrenner Tabletten?

Fettverbrenner Tabletten finden sich in vielfacher Ausführung in Apotheken. Inzwischen gibt es diese kleinen Helferlein sogar in Drogeriemärkten zu kaufen. Wobei es sich hier natürlich stets um freiverkäufliche Fatburner handelt. Zumal diese Tabletten in den unterschiedlichsten Preisklassen zu haben sind. Viele dieser speziellen Tabletten fördern die sogenannte „Thermogenese“. Das bedeutet, mit einer Einnahme kommt auch im ruhenden Zustand des menschlichen Körpers zu einer erhöhten Fettverbrennung.

Des Weiteren gibt es Fettverbrenner Tabletten, die die Wirksubstanz Chitosan enthalten. Diese wird aus Chitin hergestellt und ist fähig Fette im Körper an sich zu binden, so dass diese zügiger und unverdaut wieder ausgeschieden werden. Enthalten die Pillen hingegen L-Carnitin fördert dies die Energiebilanz im Körper, so dass diese ansteigt. Fatburner Tabletten mit Ephedrin sind außerdem fähig den Stoffwechsel anzuregen. Wobei dieser Wirkstoff gleichzeitig appetithemmend wirkt, so dass Hungergefühle ebenso unterbunden werden.

Sowohl chemisch, als auch biologisch ist die Wirksamkeit von diversen Fatburnern durchaus erwiesen, so dass solche Präparate eine Diät bzw. Gewichtsreduzierung unterstützen können. Wobei es natürlich auch hier eine Rolle spielt, ob der Diätende sich tatsächlich um eine ausgewogene Ernährung, sowie um ein regelmäßiges Sportprogramm bemüht. Allein mit der Einnahme von Fatburner Tabletten hat bestimmt noch kein Übergewichtiger sein Wunschgewicht erreicht, denn diese Präparate sind keinesfalls Wundermittel.

So dienen diese Mittel lediglich dazu, während einer Diät, unterstützend zu wirken. Wobei man hier zwischen vier verschiedenen Wirkungsweisen unterscheidet. Fatburner können demnach entschlacken, den Appetit zügeln, vor dem Sport vitalisierend wirken oder helfen die Fettverbrennung anzuregen. Durchaus lassen sich diese positiven Effekte ebenso mit bestimmten Lebensmitteln in die Wege leiten, denn der Verzehr von Grapefruit, Mandeln, Ingwer, Chilli und Co beschert die gleichen Wirkungsweisen, so dass Fettverbrenner Tabletten nicht zwingend eine Gewichtsabnahme unterstützen müssen. Zumal solche Präparate auch keinesfalls ein kostengünstiges Vergnügen sind.

Was sind die besten natürlichen Fettverbrenner?

Durchaus besitzt ein jeder Mensch einen anderen Stoffwechsel. Während die einen alles essen können und davon so viel, wie sie wollen und dennoch schlank bleib, gibt es andere, die eine Kalorienbombe lediglich nur anschauen müssen und schon spiegelt sich dies auf der Personenwaage wieder. Wie so vielen im Leben, ist auch das nicht gerecht verteilt, so dass zig Menschen mit Hilfe natürlicher Fettverbrenner gegen ihr Übergewicht vorgehen. Neben ganz bestimmten Nahrungsmitteln, wie Ingwer, Grapefruit, Mate Tee und Co, zählt Sport nach, wie vor zu den besten natürlichen Fettverbrennern. Wer seine Fitness regelmäßig trainiert, kurbelt auch regelmäßig seine Fettverbrennung und sorgt gleichzeitig dafür, dass es zu einem Aufbau der Muskeln kommt.

Schwimmen, Laufen, Radfahren oder auch Kraftsport sorgen auf natürlichem Wege dafür, dass der Kreislauf in Schwung kommt, der Stoffwechsel verstärkt arbeitet und die Fettdepots sich verkleinern. Wobei natürlich auch das Sportprogramm regelmäßig stattfinden sollte, damit die Fettverbrennung dauerhaft angeregt wird. Durchaus sollten Diätende es hier aber auch nicht übertreiben, denn der menschliche Körper benötigt ebenso Regenerationsphasen. Ein gesundes Maß an Sport sollte aber stets bei einer jeden Gewichtsabnahme zugegen sein, denn dies führt in absehbarer Zeit mit Sicherheit zum Erfolg.

Was sind die besten Fettverbrenner: Lebensmittel?

Neben der regelmäßigen Bewegung spielt natürlich ebenso eine gesunde, wie ausgewogene Ernährung bei der Gewichtsabnahme eine Rolle. Durchaus gibt es zahlreiche Lebensmittel, die fähig sind, ebenfalls bei der Fettverbrennung unterstützend zu wirken. So manches Nahrungsmittel besitzt bestimmte Inhaltsstoffe, die beim Schmelzen der überflüssigen Pfunde behilflich sein kann. So punkten Avocados, zum Beispiel, mit einem großen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Die hier enthaltende Aminosäure L-Carnitin unterstützt zudem die Fettverbrennung in der Leber. Kommt es hingegen zum regelmäßigen Verzehr von Chili führt dies zu einer angeregten Enzymbildung. Sowohl der Darm, als auch der Magen arbeiten besser und fördern so ebenfalls die Verbrennung von Fetten.

Der Genuss von Tee, vorzugsweise Grüner oder schwarzer Tee, hilft außerdem bei der Gewichtskontrolle. Zumal mit diesem Getränk weniger Fett aufgenommen wird und es gleichzeitig zu einem erhöhten Kalorienverbrauch kommt. Auch Lebensmittel, die viel Vitamin C enthalten, sind dafür bekannt, dass sie den Stoffwechsel ankurbeln, so dass Zitrusfrüchte hervorragende Fettverbrenner sind.

Wer schon am frühen Morgen den Kampf gegen die überflüssigen Pfunde aufnehmen möchte, tut gut daran zwei Eier zu essen, denn Ei blockiert die Aufnahme von Fett, sättigt außerdem langanhaltend und hilft damit Kalorien einzusparen. Wohingegen auch pures Eiweiß gegen die unschönen Fettpolster vorgehen kann. Vorzugsweise am Abend gilt es daher überwiegend Eiweiß zu sich zu nehmen, denn so kommt es auch während der Ruhephasen, in der Nacht, zu einem gesteigerten Stoffwechsel im Körper und somit zur Fettverbrennung.

Genau, wie Haferflocken sättigt auch der Apfel besonders gut, denn hier ist Pekin enthalten. Vor allem als Zwischenmahlzeit, wenn sich der kleine Hunger bemerkbar macht, eignen sich Äpfel daher besonders gut. Wobei ebenso Apfelessig beim Abnehmen helfen kann, denn dieses saure Getränk aktiviert die Magensäure und regt somit ebenfalls den Stoffwechsel an.

Was sind die besten künstlichen Fettverbrenner?

Natürlich gibt es aber neben den natürlichen Fatburnern, ebenso zahlreiche künstliche Fettverbrenner, die in der Regel in Tablettenform in Apotheken und Co erhältlich sind. Häufig handelt es sich hier um eine Mischung aus natürlichen, wie künstlichen Wirkstoffen, die nach einer Einnahme für eine verbesserte Fettverbrennung sorgen und durchaus noch andere unterstützende Wirkungsweisen mitbringen. Bellaform Fettverbrenner, Slim XR Fettverbrenner, Alsiroyal Fettverbrenner Kapseln, sowie die Fettverbrenner Creme zählen zu einigen guten Präparaten dieser Art.

Wobei es natürlich auch hier gilt, sich stets an die angegebenen Dosierungen zu halten. Zumal es immer ratsam ist, solche Einnahmen vorab mit einem Mediziner zu besprechen. Zumal es neben der Einnahme dieser Fatburner ebenfalls zu einer ausgewogenen Ernährung, sowie zu einem regelmäßigen Sportprogramm kommen sollte. Wie bereits erwähnt, wirken Fettverbrenner lediglich bei einer Gewichtsreduktion unterstützend. Allein mit dem Einnahme lassen sich keine Wunder vollbringen.

Fettverbrenner – Welche Lebensmittel zählen dazu?
Bitte jetzt bewerten