Home / Lifestyle / Ergonomisches Sitzen – Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomisches Sitzen – Ergonomie am Arbeitsplatz

Zahlreiche Menschen arbeiten heute in einer stetig sitzenden Position. Im Schnitt sind das gute siebeneinhalb Stunden täglich, die am Schreibtisch verbracht werden und in den eigenen vier Wänden geht es dann weiter.

Welche Belastung das dann für den Körper darstellt, wird einem klar, wenn die ersten Verspannungen, wie Rückenschmerzen auftreten. Schließlich langes Sitzen ist oftmals der Auslöser für Rückenbeschwerden. Infolgedessen kommt es außerdem nicht selten zu Knie-, wie Schulterproblemen, die durch eine Fehlbelastung entstehen. Die Sitzhaltung lässt sich aber durch richtiges Sitzen am Arbeitsplatz verbessern, so dass sowohl das Wohlbefinden, als auch die Gesundheit begünstigt werden.

Wie sitzt man ergonomisch?

Folgende Hinweise gilt es zu beherzigen, wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz ergonomisch sitzen möchten:

  1. Etwas mehr als eine Armlänge sollte der Monitor von dem Sitzplatz entfernt seinen Platz finden.
  2. Ist der Blick bei der Arbeit am Monitor leicht gesenkt, besitzt dieser genau die richtige Höhe.
  3. Tastatur, wie Maus sollten sich auf gleicher Höhe mit den Ellenbogen befinden.
  4. Auflagen für die Hände entlasten die Muskeln bei der Arbeit mit Maus und Tastatur.
  5. Beim Sitzen sollte das Becken leicht gekippt bzw. sich im 90 Grad Winkel befinden. Ein spezieller Bürostuhl mit entsprechend geformten Sitzkissen unterstützt das ergonomische sitzen.
  6. Die Füße sollten parallel und fest auf dem Boden stehen.
  7. Ergonomisches Sitzen wird gefördert indem der Bürostuhl passend in der Höhe eingestellt wird.

Welche Eigenschaften sollte ein ergonomischer Bürostuhl mitbringen?

Ein Bürostuhl, der ein ergonomisches Sitzen ermöglicht sollte sich drehen können, in der Höhe verstellbar sein, sowie über eine Rückenlehne verfügen, die sich ebenfalls entsprechend einstellen lassen kann. Außerdem sollte ein solcher natürlich kippsicher gebaut sein. So lässt sich die Qualitätsstufe eines Bürostuhls dieser Art sich grob an den Angaben der empfohlenen täglichen Sitzdauer messen. Sowohl für den Büroalltag, als auch für das professionelle Büro empfehlen sich Chefsessel, wie Bürostühle, die eine angeratene Sitzdauer von acht Stunden mitbringen.

Verfügt ein Bürostuhl über eine Profi-Ausstattung ist es stets ohne Probleme möglich diesen auf die eigenen Körperbedürfnisse einzustellen, so dass einem ergonomischen Sitzen nichts mehr im Wege steht. Demnach sollte ein solcher Stuhl eine Synchronmechanik, eine Lordosenstütze, sowie eine Sitzneige-, wie Sitztiefeneinstellung mitbringen. Auch mehrfach einstellbare Armlehnen und eine Kopfstütze sollten hier außerdem nicht fehlen. In der Regel sind diese hochwertigen Bürostühle mit abriebfesten Stoffen versehen und die spezielle ergonomische Polsterung ermöglicht ein gesundes Sitzen im Arbeitsalltag.

Was ist der Unterschied zwischen einem orthopädischen und einem ergonomischen Bürostuhl?

Umgangssprachlich wird die Bezeichnung „orthopädischer Bürostuhl“ häufig für ein gesundes Sitzen genutzt. Orthopädisches bedeutet hier lediglich, dass der Stuhl durchaus in der Lage ist Rückproblemen, wie anderen Beschwerden vorzubeugen, weshalb dieser in der Regel entsprechend eingestellt werden kann.

Somit sollen solche Bürostühle ein rückenschonendes Sitzen möglich machen. Kann sich der Körper gut bewegen und wird in bestimmten Bereichen durch den orthopädischen Stuhl unterstützt, begünstigt dies ein gesundes Sitzen. Demnach lassen sich orthopädische, wie ergonomische Bürostühle hier gleichsetzen, denn Unterschiede gibt es in diesem Fall nicht.

Fazit: Wer an seinem Schreibtisch ergonomisch sitzen möchte, sollte sich einen passenden Bürostuhl anschaffen. Richtiges Sitzen im Büro begünstigt die Gesundheit, sowie das Wohlbefinden. Außerdem ist das gesunde Sitzen nötig, um während der gesamten Arbeitszeit leistungsfähig zu bleiben. Wer sich keine Sorgen über unbequemes Sitzen, Verspannungen, wie Schmerzen machen muss, kann sich schließlich auf das Wesentliche konzentrieren. Ergonomisches Sitzen, tut demnach nicht nur dem Körper gut, sondern ebenfalls der Seele.