Einführung in die verschiedenen Trainingsmethoden

Ihre Trainingsmethode wird sich direkt auf die Ergebnisse auswirken, die Sie sehen und fühlen. Oft ist es am besten, in Ihrem wöchentlichen Trainingsprogramm sowohl Kraft- als auch Ausdauertraining zu kombinieren. Versuchen Sie, die Art des Trainings auf die Ziele abzustimmen, die Sie erreichen möchten. Bauen Sie mehr Ausdauertraining ein, wenn Sie abnehmen oder Ihre Ausdauer verbessern wollen. Erhöhen Sie das Widerstandstraining, wenn Sie Muskelmasse aufbauen oder magere Muskeln erreichen wollen.

Hier sind ein paar Richtlinien, die Sie berücksichtigen sollten:

1. Widerstandstraining

Es ist wichtig, sich zu überlegen, was Ihr Gesamtziel ist, damit Sie Ihr Widerstandstraining entsprechend anpassen können. Alle Formen des Widerstandstrainings unterstützen die Gewichtsabnahme, aber wenn Sie ein bestimmtes Ziel haben, gelten diese Richtlinien:

  • Kraft steigern – niedrige Wiederholungen (Reps)/hohe Intensität
  • Kraft steigern – niedrige Wiederholungen/Modusintensität mit kontrollierten “explosiven” Bewegungen
  • Muskelwachstum – niedrige Wiederholungen/modhohe Gewichte
  • Kraftausdauer – mod-hohe Wiederholungen/niedrig-mod Gewichte

Denken Sie daran – die Muskeln wachsen in direktem Verhältnis zu der Menge an Arbeit, die Sie verrichten. Wenn Sie immer die gleichen Gewichte und die gleiche Anzahl an Wiederholungen verwenden, werden Sie Ihre Leistung nicht verbessern.

Versuchen Sie, sich zwischen den Sätzen (Wiederholungsgruppen) vollständig auszuruhen, nicht zwischen den Wiederholungen.

2. Kardiovaskuläres Training

Im Grunde genommen verbrennt jedes Herz-Kreislauf-Training Kalorien und unterstützt damit auch die Gewichtsabnahme. Unserer Meinung nach ist es am besten, ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm zu wählen, um unterschiedliche Reaktionen hervorzurufen und das Training interessant zu halten.

Lange, langsame Strecken – streben Sie eine moderate Intensität für mindestens 30 Minuten an. Dies wird helfen, die allgemeine Ausdauerleistung zu verbessern.

Schwellentraining – Wählen Sie ein Cardiogerät, streben Sie 30-60 Minuten an und steigern Sie mit der Zeit die Intensität des Trainings (z. B. die Geschwindigkeit beim Laufen, Radfahren oder Rudern). Dies steigert den Leistungseffekt.

Hochintensives Intervalltraining (HIIT) – Wählen Sie 1-5 Cardiogeräte. Dies könnte ein Minizirkel sein. Arbeiten Sie in kurzen, sehr harten Intervallen mit Pausen dazwischen. Versuchen Sie es zunächst mit 15 Sekunden Belastung, gefolgt von 20 Sekunden Pause. Das bringt das Blut garantiert in Wallung.

3. Aufwärmen und abkühlen

Das Aufwärmen ist sehr wichtig, denn es hilft Ihrem Körper, sich auf das bevorstehende Training vorzubereiten. Jedes Training sollte mit einer gleichmäßigen Bewegung wie Laufen oder Radfahren für 5-10 Minuten beginnen. Führen Sie vor einem Widerstandstraining 5-8 Wiederholungen mit einem leichteren Gewicht durch, um die korrekte Position und Technik zu gewährleisten.

Um Muskelkater nach dem Training vorzubeugen, nehmen Sie sich am Ende Ihrer Trainingseinheiten 10-15 Minuten Zeit, um sich abzukühlen. Wählen Sie dazu eine ähnliche gleichmäßige Übung wie beim Aufwärmen. Führen Sie dies in einem langsamen, gleichmäßigen Tempo durch, bis Ihre Herzfrequenz wieder einen gleichmäßigen Rhythmus erreicht hat. Dehnen Sie zum Abschluss alle Muskeln, die Sie gerade beansprucht haben. Halten Sie jede Dehnung in der Regel 15-30 Sekunden lang, um die Erholung und die Entwicklung der Flexibilität zu fördern.

4. Vergessen Sie nicht

Trainingspläne sind eine gute Möglichkeit, Ihr Training zu steuern und einen Zeitplan einzuhalten. Bei Maximuscle finden Sie von unseren Experten erstellte Trainingspläne für Anfänger und Fortgeschrittene, die auf Ihr Ziel zugeschnitten sind. Drucken Sie diese aus oder nehmen Sie sie auf Ihrem Smartphone mit ins Fitnessstudio, um sie zu befolgen und Sie an Ihre Grenzen zu bringen.

Bleiben Sie während Ihrer Trainingseinheiten gut hydriert, vorzugsweise mit Wasser bei kürzeren intensiven Einheiten und einem isotonischen Getränk bei Einheiten, die länger als eine Stunde dauern (um verlorene Elektrolyte, vor allem Salz, das ausgeschwitzt wurde, zu

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"