Startseite / Ernährung / Abnehmen / Der Einkaufszettel für Anfänger damit der Fitness Speiseplan das Gewicht senkt

Der Einkaufszettel für Anfänger damit der Fitness Speiseplan das Gewicht senkt

Gerade am Angang scheint der Weg zu mehr Gesundheit und Fitness eher steinig zu sein. Durchaus ist es aber schon einmal die richtige Entscheidung einen kleinen Teil seines Alltag im Fitnessstudio zu verbringen, denn obwohl das regelmäßige Sportprogramm bestimmt psychisch, wie physisch enorm anstrengend ist, bringt dieses doch zahlreiche Vorzüge mit.

Neben dem Training gilt es aber ebenso die Ernährung nicht zu vergessen. So mag sich so mancher fragen, was er überhaupt essen darf bzw. wie eine passende Ernährung in diesem Fall überhaupt aussehen sollte und welche Nahrungsmittel es besser zu meiden gilt? Wir verraten es und sagen Euch auch, wie Ihr leckere Menüs einfach zubereiten könnt. Zumal wir Euch auch gleich sagen, welche Lebensmittel Ihr unbedingt auf Euren Einkaufszettel schreiben sollt.

  1. Proteinquellen gehören auf eine jede Einkaufsliste

Gilt es den Muskelaufbau voranzutreiben oder die bestehende Muskelmasse wenigstens zu erhalten, ist eine erhöhte Eiweißaufnahme schon fast ein Muss. So stellt der Makronährstoff Eiweiß, auch als Protein Bezeichnet, Deinem Körper wichtige, essentielle Aminosäuren zur Verfügung. Hier handelt es um Aminosäuren, die Dein Körper nicht eigenständig produzieren kann, so dass Du diese ausschließlich über die Deine Nahrung zu Dir nimmst.

Kommt es zu keiner ausreichenden Proteineinnahme wird Dein Körper, das so dringend benötige Eiweiß aus Deinen Muskeln beziehen und so führt dies automatisch zu einer Reduzierung Deiner Muskelmasse, was wiederum Deinen Grundumsatz senkt. Einfacher gesagt, heißt dies nichts anderes, als dass es zu mehr Fett, anstatt Muskeln in Deinem Körper kommt.

Gerade beim Proteinbedarf gibt es aber viele unterschiedliche Expertenmeinungen. Mit einem Gramm Eiweiß pro halben Kilogramm Körpergewicht abzüglich des Fetts bist Du aber wahrscheinlich dennoch am besten beraten.

Demnach sollten auf Deinen Einkaufszettel sowohl tierische, als auch pflanzliche Proteinquellen niemals fehlen. Hähnchen-, Rind-, sowie Putenfleisch, Griechischer Joghurt, Hüttenkäse, Whey Protein, Eier, aber auch Fisch gehören demnach zu den tierischen Eiweißquellen. Zudem kannst Du aber ebenso auf pflanzliche Quellen setzen, indem Du Sojabohnen, Tofu, Quinoa, Blattgemüse, Grüne Erbsen, Hülsenfrüchte, Samen, sowie Veganes Eiweißpulver.

  1. Kohlenhydratquellen kaufen

Viele Menschen haben heutzutage ein ganz falsches Bild von Kohlenhydraten und meiden diese daher allzu gern. Werden diese aber richtig eingesetzt, bescheren Kohlenhydrate sogar äußerst positive Effekte. Schließlich profitieren auch das Gehirn und der menschliche Körper  von einer Kohlenhydrataufnahme, denn nur mit Hilfe dieses Stoffes kommt Glukose zum Einsatz. Nimmst Du außerdem Kohlenhydrate zu Dir erhöht das Deinen Leptinspiegel, was wiederum Deinen Stoffwechsel ankurbelt und demnach ebenfalls Deiner Fettverbrennung zu Gute kommt.

Hinzu kommt, dass Kohlenhydrate Deinen Körper mit Energie versorgen, so dass Du bessere Leistungen bei Deinem Sportprogramm zeigen und somit auch härter trainieren kannst. Wobei Du auch die ballaststoffreichen Lebensmittel nicht außer Acht lassen solltest, denn diese fördern Deine Verdauung, Sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und bescheren in Form von Gemüse jede Menge Vitamine, sowie Mineralstoffe.

Demnach raten wir Dir, etwa ein bis zwei Gramm Kohlenhydrate pro 0,5 kg LBM zu Dir zu nehmen. Besitzt Du einen erhöhten Körperfettanteil starte somit niedriger und bei weniger Körperfett höher.

Somit sollten auf Deiner Einkaufsliste auch Nahrungsmittel, wie weißer und brauner Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Haferflocken, Getreide, Früchte, Gemüse, sowie Brot nicht fehlen.

  1. Fettquellen gehören ebenso in den Einkaufskorb

Auch der Makronährstoff namens Fett ist höchst verschrien, aber dennoch ist Fett nun einmal nicht gleich Fett und macht auch nicht stets gleich fett. Genau, wie Eiweiß ist aber auch Fett essentiell. Besitzt der Körper nicht genügend essentielle Fettsäuren, kannst Du Deine Fettdepots nicht verkleinern. Zumal Fett ebenfalls bedeutend ist, wenn es um die Produktion von Hormonen geht. Möchten Männer also ihren Testosteronspiegel erhöhen, müssen Sie Fett über die Nahrung aufnehmen. Der menschliche Körper ist außerdem nur fähig bestimmte Vitamine aufzunehmen, wenn es zu einer regelmäßigen Fettaufnahme kommt. Zu diesen zählen Vitamin A, D, E und K.

Fett ist natürlich reich an Kalorien. Aus diesem Grund empfehlen wir Dir nicht mehr als 0,3 bis 0,5 Gramm Fett pro 0,5 Kilogramm Körpergewicht zu Dir zu nehmen.

Auf Deiner Einkaufsliste gilt es also ebenso Nüsse, Nussbutter, Avocados, hochwertige Öle, fettreichen Fisch, aber auch Freiland Eier zu vermerken.

Supplemente um eine Gewichtsreduktion zu begünstigen

Neben der richtigen Ernährung können aber ebenfalls Nahrungsergänzungen beim Abnehmen helfen. Folgende Stoffe können demnach hilfreich bei einer Gewichtsreduktion sein:

  1. Multivitamin

Vor allem Menschen, die einen stressigen Alltag bewältigen müssen,  haben häufig damit zu kämpfen, alle sieben essentiellen Vitamine, neben Vitamin B, C, E, A, wie D3 in ausreichender Menge über die Nahrung aufzunehmen. Dabei es ist sehr wichtig, den Körper mit genügend Vitamine zu versorgen, gerade wenn Du trotz intensivem Training Dein Körpergewicht senken möchtest.

Zählst Du zu den überzeugten Vegetariern solltest Du vor allem auf Vitamin B12 setzen, denn gerade dieses Vitamin ist vorzugsweise in tierischen Produkten zu finden. Da Du kein Fleisch isst, können Dir Supplemente helfen dennoch Deinen Vitaminbedarf zu decken, so dass Deine roten Blutkörperchen weiterhin vor Gesundheit strotzen.

  1. Omega Fettsäuren

Omega 3 gehört zu den Nahrungsergänzungsmitteln, die am häufigsten unterschätzt werden. Dabei handelt es sich hier um eine essentielle Fettsäure, was heißt, dass Dein Körper diesen Stoff nicht selbst herstellen kann. Supplemente sind demnach auch in diesem Fall sehr nützlich, denn gerade während einer Diät kann diese Substanz schnell zu kurz kommen.

Setzt Du demnach auf Omega 3 Supplemente kann dies Deine Gewichtsreduktion vorantreiben, indem Deine Fettverbrennung angeregt wird, denn diese Substanz unterstützt die Aufspaltung von Fettsäuren zur Gewinnung von Energie. Nutzt Du also ein Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel verbesserst Du die Fähigkeit Deines Körpers in der Hinsicht, dass dieser verstärkt auf die eigenen Fettdepots zurückgreift, wenn er Energie braucht.

  1. Whey Protein bzw. Veganes Eiweißpulver

Wie bereits kurz angedeutet, dienen auch sogenannte Eiweißpulver hervorragend als zügige Proteinquelle. Mit Hilfe eines Whey Proteins oder auch Sojaproteinpulvers versorgst Du Deine Muskeln einfach, wie schnell mit den nötigen Baustoffen, so dass Du verstärkt Muskelmasse aufbauen kannst, obwohl Du Dein Körpergewicht senkst.

Fazit: Mit dieser grandiosen Einkaufsliste bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite, wenn um die Gewichtsabnahme plus Fitness geht. Somit ran an den Speck und weiterhin Guten Appetit!

Der Einkaufszettel für Anfänger damit der Fitness Speiseplan das Gewicht senkt
Bitte jetzt bewerten