Startseite / Fitness / Das Golfspiel als Volkssport
Das Golfspiel als Volkssport

Das Golfspiel als Volkssport

Längst hat das Golfspiel seinen elitären Anspruch verloren und sich demokratisiert, sodass Golf immer mehr zum Volkssport wird. Eine Clubmitgliedschaft und das Equipment sind längst nicht mehr so teuer, wie dies früher lange Zeit der Fall war. Besonders günstig ist eine Fernmitgliedschaft Golf 2018, die mit einigen Vergünstigungen verbunden ist. Beispiele für diese Vergünstigungen sind der Verzicht auf eine Anmeldegebühr und das volle Spielrecht auf den Golfplätzen.

Golf als eigener Kosmos

Das Golfspiel ist ein eigener Kosmos mit einer besonderen Atmosphäre. Aktive Golfer lieben diese Atmosphäre. Jemand, der noch nie Golf gespielt hat, hat davon keine Vorstellung oder eine nur sehr verzerrte. Dabei ist Golf unglaublich wohltuend für Körper, Geist und Seele und damit die ideale Sportart für einen ganzheitlichen Ansatz, der aus Körper und Geist keine Gegensätze mehr macht, sondern eine Einheit. Das Golfspiel bietet intensive Erlebnisse und ist mit vielen Vorteilen verbunden. Diese Vorteile vorzustellen, ist Sinn dieses Artikels.

Golf trainiert den Körper

Fangen wir an mit den positiven Auswirkungen auf den eigenen Körper. Tatsächlich legt der Golfer auf einem typischen 18-Loch-Parcour zwischen vier und fünf Stunden in freier Natur zurück. Er bewegt sich dabei zwischen acht und zehn Kilometern, wobei es teilweise auch bergauf und bergab geht.

Außerdem wird durch die Schlagbewegung die Muskulatur trainiert, denn etwa 150 der 434 Knochen werden beim Schlag beansprucht. Durch den steten Rhythmus des Gehens und Schlagens besteht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem Training der Muskulatur und dem Ausdauertraining.

Nach gesundheitlichen Studien verbraucht der Golfer während eines Parcours fast zwei Kilogramm seines Gewichts, senkt seinen Cholesterinspiegel um 15 % und wird durch seinen bis ins hohe Alter gesunden Lebensstil durchschnittlich fünf Jahre älter als ein Gleichaltriger aus der Kontrollgruppe, die den Golfsport nicht betreibt.

Golf trainiert den Geist

Für die Seele ist vor allem die freie Natur ungeheuer inspirierend, denn jeder Golfplatz ist anders und eine besonders schöne und eindrucksvolle Entdeckung. Golfplätze wurden bewusst als Kunstwerke der Natur aufgebaut und sind eine gekonnte Zusammensetzung aus wildromantischen Seen, herrlichen Wäldern, satten Wiesen, sanften Hügeln und andere Elemente.

Die abendlichen Horizonte und Vogelgezwitscher verstärken diesen romantischen Effekt weiter. Beim Golfen werden alle Sinne angesprochen. Hier hat jeder die Möglichkeit, seinen Akku wieder aufzuladen und Kraft für Seele und Geist zu tanken. Die stressreduzierende Wirkung von Golf ist belegt. Der Golfsport wirkt sich nicht nur positiv auf Geist und Seele aus, denn gleichzeitig werden Körpergefühl, Koordination und Konzentration gestärkt, sodass der Golfspieler mental fitter ist.

Das kommunikative Element

Golf ist ein kommunikativer Sport, den man meistens zusammen ausübt und dabei wie von selbst ins Gespräch kommt. Bekannt ist zum Beispiel, dass viele Gesprächskreise von Unternehmen auf Golfplätzen stattfinden. Aber auch für andere Gruppen ist das Golfspiel ideal. So lässt sich schwer eine Sportart finden, die als Familiensport einen ähnlichen Wert wie Golf hat.

Außerdem hat es im Golfsport Tradition, wenn sich die Gruppe nach dem gemeinsamen Erlebnis in der Clubbar oder im Clubrestaurant trifft, um das Ereignis gemeinsam ausklingen zu lassen. So hat sich schon so manche Freundschaft oder sogar Beziehung auf dem Golfplatz entwickelt.

Golf als Sport für das Leben

Ein weiterer Vorteil von Golf ist, dass diese Sportart weitaus länger praktiziert werden kann als andere Sportarten. Während beim Fußball schon mit Anfang 30 Schluss ist, erfreuen sich an dem Golfen noch 80-Jährige und bewahren sich eine hohe Leistungsfähigkeit.

Das im Vergleich zu anderen Sportarten wesentlich geringere Verletzungsrisiko trägt seinen Teil dazu bei, dass Golf bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Insofern ist es nicht übertrieben, Golf als Sportart für das ganze Leben zu anzuerkennen.

Das Golfspiel als Volkssport
5 (100%) 1 vote