Startseite / Krafttraining / Beintraining / Wie am Oberschenkel abnehmen?

Wie am Oberschenkel abnehmen?

Mal ehrlich, wer hat nicht schon einmal eine Diät ausprobiert? Die meisten Menschen sind mit ihrem Körper unzufrieden und hätten hier und da gern ein paar Kilo weniger. Kein Wunder, werden wir doch durch die heutige Gesellschaft regelrecht dazu angestachelt, etwas für unsere Figur zu tun. Von allen Seiten, ob im Fernsehen oder von den Plakaten beim Bummeln durch die Stadt, lächeln uns Models mit ihren Traummaßen entgegen. Als Dicker wird man überall schief angeschaut, das ist leider eine traurige Tatsache.

Doch wie ist es möglich, ganz schnell abzunehmen und dieses Gewicht dann auch noch zu halten? Geht abnehmen ohne Diät? Erst einmal müssen Sie sich Gedanken darüber machen, welchen Problemzonen zuleibe gerückt werden soll. Einige finden ihren Bauch oder Po zu dick. Andere möchten gern am Oberschenkel abnehmen. Unglücklicherweise reicht eine gesunde Ernährung allein meist nicht aus.

Nur im richtigen Verhältnis mit Sport, lassen sich langfristige Erfolge erzielen. Allerdings ist es nicht möglich, spezielle Stellen zum Abnehmen zu bewegen, denn der gesamte Körper beginnt Fett zu verbrennen. Wie schnell das passiert ist von Person zu Person unterschiedlich und hängt mit der Genetik des Einzelnen zusammen.

Es muss nicht immer der Fitnessclub sein

Für sportliche Aktivitäten müssen Sie sich noch nicht einmal in einem Fitnessclub anmelden, obwohl dies auch eine Möglichkeit ist. Wer mit eiserner Disziplin und Durchhaltevermögen täglich eine festgelegte Zeit lang trainiert, beispielsweise mit Gymnastikübungen von einer professionellen Fitness DVD, kann zusehen, wie die Pfunde purzeln und die Oberschenkel abnehmen.

Eine andere Methode ist das Jogging. Kennen Sie eine schöne Strecke, auf der Sie gern Spaziergänge unternehmen, vielleicht ein kleines Wäldchen oder ein angelegtes Teichgebiet? Versuchen Sie einfach einmal, ein Stückchen von Ihrem Lieblingsweg zu joggen. Am nächsten Tag joggen Sie noch ein Stück weiter und am Übernächsten noch mehr. Irgendwann ist aus dem Spaziergang eine Joggingtour geworden. Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus und Ihr eigenes Tempo. Keine Sorge, je regelmäßiger Sie laufen, desto weniger Anstrengung kostet es. Sind Sie nicht gern draußen unterwegs, erhalten Sie den gleichen Erfolg auch mit einem Laufband.

Wer sich lieber im Sitzen sportlich betätigen möchte, kann es einmal mit Rad fahren versuchen. Raus aus der lärmenden, nach Abgasen stinkenden Stadt und hinein in die unberührte Natur. Genießen Sie das Vogelgezwitscher und die Ruhe. Wählen Sie anfangs eben verlaufende Wege und fügen später ruhig ein paar Steigungen dazu. Ihre Beine bauen schrittweise Muskelmasse auf und fühlen sich durchtrainiert und fest an. Auch hier gibt es Fahrrad Heimtrainer für Stubenhocker.

Eine weitere Option ist das Fettabsaugen. Allerdings sollte dies, wenn überhaupt, als letztes in Betracht gezogen werden. Immerhin handelt es sich um einen medizinischen Eingriff, der auch stets mit Risiken verbunden sein kann.

Was halten Sie stattdessen davon, das Tanzen zu Ihrem Hobby zu machen? Es gibt die unterschiedlichsten Tanzgruppen, denen Sie beitreten können. Dort sind Sie ständig in Bewegung und lernen, als netten Nebeneffekt, gleichzeitig neue Leute kennen, mit denen Sie Spaß haben.

Wie am Oberschenkel abnehmen?
Bitte jetzt bewerten