Startseite / Ernährung / Abnehmen / Abnehmen mit natürlichen Fatburnern
Abnehmen mit natürlichen Fatburnern
Abnehmen mit natürlichen Fatburnern

Abnehmen mit natürlichen Fatburnern

Ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung – der Grundstein für erfolgreiches Abnehmen. Oft ist das allerdings leichter gesagt als getan, wir essen doch so gerne! Doch eigentlich ist es überhaupt nicht gesagt, dass Sie beim Essen unbedingt zunehmen müssen.

Klingt zwar etwas utopisch – ist es aber nicht: Natürliche Fatburner können bei der Fettverbrennung nämlich auch noch helfen. Wir müssen uns nur die richtigen Lebensmittel aussuchen und in unseren Speiseplan integrieren.

Vorab sei noch gesagt, dass Fatburner natürlich auch mit künstlichen Abnehmprodukten aus der Apotheke oder dem Netz in Verbindung gebracht werden können. Warum diese Produkte aber längst nicht für jeden zu empfehlen sind und sogar großen Schaden anrichten können, erfahren Sie in einem unserer nächsten Beiträge. Hier und heute geht es um Fatburner der rein natürlichen Art.

Welche Lebensmittel künftig nicht mehr auf Ihrer Einkaufsliste fehlen dürfen, erfahren Sie jetzt:

1.) Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch schlank: Die Zitrone

Zugegeben beim Gedanken an Zitrone zieht es uns schon einmal den Unterkiefer zusammen. Dennoch, Zitronen sind wahre Fatburner  und zudem auch noch reich an Vitamin C. Das enthaltene L-Carnitin sorgt dafür, dass wir beim Sport noch mehr Fett verbrennen. Außerdem dient es einem straffen Bindegewebe – ideal also, wer mit Cellulitis zu kämpfen hat. Die enthaltene Säure in der Zitrone entsäuert zudem die Muskulatur und hält die Muskeln länger Aktiv – man könnte es fast als Dopingmittelchen nutzen.

2.) Chili – jetzt wird´s heiß!

Chili, oder besser gesagt Chilli-Pfeffer heizt uns innerlich so richtig auf und ist deshalb ein idealer Fatburner. Wir verbrennen also nicht nur unseren Mund, sondern auch unliebsame Fettreserven. Scharfe Lebensmittel zügeln unseren Appetit und lassen uns schneller satt werden, gleichzeitig verbrauchen wir Energie, welche aus unseren Fettreserven gewonnen wird. Wer also gerne scharf ist hat den idealen Diäthelfer gefunden.

3.) Eier – nicht nur Sonntag´s!

Ja, auch Eier sollten täglich auf unserem Speiseplan sein. Beispielsweise sättigt Rührei besonders lange und verhindert ein schnell aufkommendes Hungergefühl. Wem also ab und an der Heißhunger überkommt, der sollte sich Pfanne und Ei holen  und diesem schnell Abhilfe verschaffen.

4.) Zimt

Zimt ist ja bekanntlich um einiges gesünder als Zucker, wenn man ihn in Maßen geniest. Zimt senkt nachweislich den Blutzuckerspiegel, die Blutfettwerte und kurbelt die Fettverbrennung an.

5.) Grüner Tee – hilft dem Stoffwechsel auf die Sprünge

In grünem Tee ist Catechine enthalten, welches die Einlagerung von Fett in Leber und Körper verhindert. Die Wirkung ist eher entschlackend und reinigend und ganz nebenbei auch noch gesund. Zwei bis Vier Tassen grüner Tee und der Kreislauf läuft auf Hochtouren.

Selbstverständlich gibt es noch hunderte weitere, natürliche Fatburner, aber zu viel des Guten ist ja auch nicht optimal. Lernen Sie zunächst ein paar natürliche Fatburner kennen und lieben und integrieren Sie diese in Ihren täglichen Speiseplan. Sie werden sehen – die Kilos purzeln beim Essen!

Abnehmen mit natürlichen Fatburnern
Bitte jetzt bewerten