Startseite / Ernährung / Abnehmen / Abnehmen mit der Apfelessig-Diät
Abnehmen mit der Apfelessig-Diät
Abnehmen mit der Apfelessig-Diät

Abnehmen mit der Apfelessig-Diät

Gute Diäten sind definitiv preisgünstig und möglichst auf natürlicher Basis gehalten. So oder so ähnlich ist es bei der noch wenig verbreiteten Apfelessig-Diät. Verdünnter Apfelessig soll eine entgiftende Wirkung haben, die Verdauung und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbeln, aber auch den Appetit zügeln und vor Heißhungerattacken schützen. Klingt verlockend oder?

Warum ist Apfelessig gesund?

Apfelessig enthält nicht nur Ballaststoffe, sondern ist auch reich an vielen Vitaminen, Nähr- und Mineralstoffen und Spurenelementen. Wertvolle Nährstoffe also, die unser Körper unbedingt benötigt, um erfolgreich abzunehmen. Natürlich ist der Anteil dieser wichtigen Stoffe niedriger, als bei frischen Äpfeln, aber wer kann schon zig Äpfel pro Tag essen?

Weil Apfelessig schlank macht!

Apfelessig hat nachweislich verschiedene Auswirkungen auf unsere Verdauung. Wer an Verstopfung oder Blähungen leidet und ebenso abnehmen möchte, schlägt damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Apfelessig kurbelt also die Verdauung an und unterstützt die Bildung von Magensäure, welche wichtig für die Verdauung ist.

Außerdem fördert Apfelessig die Fettverbrennung, entgiftet und entschlackt. Ebenso positiv zu Bewerten ist der Effekt des Appetitzügelns. Apfelessig erzeugt ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und reguliert den Blutzuckerspiegel. Dadurch werden Heißhungerattacken verhindert. Nicht schlecht oder?

Wann sollte der Apfelessig eingenommen werden?

Die genaue Anwendung kann hierbei allerdings unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich wird aber empfohlen, den Drink täglich und jeweils eine Viertelstunde vor jeder Mahlzeit zuzuführen. Auch bei aufkommendem Hungergefühl kann Apfelessig getrunken werden. Natürlich gilt, wie bei jeder Diät: Nicht übertreiben! Daher sollte man den Apfelessig nur in kleinen Mengen zu sich nehmen: 2 Teelöffel in ein Glas Wasser mischen und evtl. mit Honig süßen. Niemals jedoch unverdünnt!

Ernährung und Sport

Wer die Apfelessig-Diät in Betracht zieht, sollte auf eine kalorienarme Mischkost setzen um den Effekt des Essigs nicht entgegenzuwirken. Maximal können dabei bis 1400 Kilokalorien pro Tag gegessen werden, aufgeteilt auf drei Mahlzeiten pro Tag. Das klingt erst einmal streng und das ist es auch. Am besten wirkt diese Kombination, wenn die Mahlzeiten ebenfalls mit Apfelessig zubereitet werden. Doch Vorsicht: Wer sich zu viel Apfelessig zumutet, dem kann dieser buchstäblich bald zum Hals raushängen.

Wie lange eine solche Diät andauern sollte, hängt natürlich davon ab, wie viel man abnehmen möchte. Wer eine langfristige Wirkung erzielen möchte, sollte mindestens 4 Wochen durchhalten können. Bei einem Gewichtsverlust von ein bis zwei Kilo pro Woche kann man sich da allerdings schon mal zusammenreißen.

Abnehmen durch Entgiftung soll aber auch bedeuten, dass man eine langanhaltende, bewusstere und gesündere Ernährung erlernt. Ziel ist es schließlich den unliebsamen Jo-Jo-Effekt zu vermeiden – umsonst machen wir ungerne Diäten.

Abnehmen mit der Apfelessig-Diät
Bitte jetzt bewerten