Startseite / Ernährung / Abnehmen / Abnehmen am Bauch- das ist ganz einfach
Abnehmen am Bauch- das ist ganz einfach
Abnehmen am Bauch

Abnehmen am Bauch- das ist ganz einfach

Wer abnehmen möchte, hat meist so seine Problemzonen, wo besonders viel Speck vorhanden ist. Meist ist es der Bauch, von daher wird immer viel über das Thema Abnehmen am Bauch diskutiert. Kann man überhaupt genau dort abnehmen? Wie macht man das? Muss man auch Sport treiben? Wir kennen die Antworten!

Wer das Thema Abnehmen am Bauch für sich umsetzen möchte, braucht gar nicht so viel zu tun. Als erstes muss man die Ernährung umstellen, wenn man gesund isst, kann man sehr leicht abnehmen und das Abnehmen am Bauch geschieht von ganz alleine. Gesunde Ernährung bedeutet, kein Alkohol, kein Zucker, kein Fett. Oder aber, so wenig wie möglich, denn manchmal sind kleine Sünden erlaubt. Man muss sehr viel Obst und Gemüse essen, am besten 5 Portionen am Tag.

Zum Frühstück sollte man auf Vollkornprodukte setzen, beim Mittag mehr Gemüse oder Salat als Hauptspeise auf dem Teller haben und am Abend kann man Gemüse oder Obst essen. Wer erst einmal gesünder isst, wird sich wohlfühlen und auch recht zügig abnehmen. Vor allem wird man, wenn man erst einmal abnimmt, sich auch wieder gerne bewegen und hat noch eine Möglichkeit, um abnehmen zu können. Denn wer sich bewegt, verbraucht auch immens an Kalorien!

Abnehmen am Bauch bedeutet auch, dass man die Fettverbrennung ankurbeln muss und das geht nur durch Bewegung. Man muss nicht unbedingt Sport treiben, sondern kann sich im Alltag einfach mehr bewegen. Jeden Tag Hausputz, das ist schon recht viel Bewegung. Mit dem Hund einen Spaziergang machen, mit den Kindern Fußball spielen, Treppen laufen anstatt den Aufzug zu nehmen, mal laufen anstatt auch kurze Strecken mit dem Auto zu fahren.

Das alles ist Alltagsbewegung und wenn man diese jeden Tag steigert, dann geht es einem auch recht schnell besser und die ersten Pfunde purzeln. Man kann sich aber auch dem Krafttraining oder der Gymnastik zuwenden und dem Fett etwas zu Leibe rücken. Und nebenher muss man auch noch zusehen, dass man den Stress reduziert. Denn Stress sorgt dafür, dass der Körper mehr Fett am Bauch einlagert und genau das ist wohl Grund genug, dem Stress zu entsagen.

Stress baut man mit Entspannung ab, mit Bewegung, mit guter Ernährung, indem man von einem Ja-Sager zu einem Nein-Sager wird und auch mal an sich denkt. Man darf mal an sich denken und zu einem gesunden Egoismus finden, so wird der Stress schon massiv gesenkt. Und man sollte für viel Schlaf sorgen, denn hier verbrennt man auch Fett. Und wer ausgeschlafen ist, kann den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung beschleunigen und das nur, weil man sich ausgeruht hat. Klingt dies alles schwer? Nein, das Abnehmen am Bauch ist leichter, als manche Menschen denken!

Abnehmen am Bauch- das ist ganz einfach
Bitte jetzt bewerten