Startseite / Ernährung / Abnehmen / 90% machen diese 4 Fehler bei der Ernährung

90% machen diese 4 Fehler bei der Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung einzuhalten ist leider nicht so einfach wie viele denken. Das kurios ist, je mehr man glaubt gesünder zu essen, desto höher ist die Gefahr, dass man unbewusst Fehler bei der Ernährung macht. Und dann kommt es soweit, dass man sich eines Tages wundert, warum es überall schmerzt. Es treten typische Fehler in der Ernährung auf, insbesondere für diejenigen, die gerade erst ihre Ernährung umgestellt haben.

Gesunde Ernährung und ihre Tücken

Eine ausgewogene Ernährung macht viel Spaß und wird von vielen Begeisterten studiert. Es gibt mittlerweile unzählige Webseiten, Bücher und Vorträge sowie Videos und Kurse, die über eine gesunde Ernährung berichten. Die Ansichten über was eine gesunde Ernährung letztendlich ist, sind so sehr unterschiedlich. Es bleibt wohl nichts Anderes übrig als einen gesunden Mittelweg zu finden.

Wir stellen dir typische Ernährungsfehler einer ausgewogenen Ernährung vor, die sich insbesondere in deine Ernährung einschleichen, wenn du noch neu in die gesunde Ernährung einsteigst. Die Fehle treten oftmals auf, weil man sich noch nicht richtig über eine gesunde Ernährung informiert hat. Es kann aber auch sein, dass manche Interessenten blind allem glauben, was in Sachen Ernährung gesagt wird.

Fehler Nr. 1 – zu viel Vollkorn

Gerade wenn man seine Ernährung erst umgestellt hat, kommt es häufig dazu, dass man plötzlich sehr viel Vollkorn isst. Wir meinen bei Vollkorn Getreideprodukte wie Weizen, Dinkel und Hafer. Sicherlich weißt du auch, welche gesundheitliche Vorteile Vollkorn im Vergleich zu Weissmehlprodukten hat. Wir nehmen morgens einen Müsli, verzehren auf der Arbeit Volllkornprodukte, und abends essen wir Vollkornnudeln.

Sicherlich sind Volllkornprodukte gesünder als Weißmehl-Produkte. Sie liefern deinem Körper die so wichtigen Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe. Auf der anderen Seite ist es leider so, dass zuviele Vollkornprodukte das Verdauungssystem überlasten. Vollkornprodukte weisen hohe Kohlenhydrate auf. Daher besitzen sie eine negative Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse und Leber.

Das impliziert jetzt aber nicht, dass Vollkornprodukte für eine ausgewogene Ernährung schädigend sind. Wie jedes andere Produkt auch, sollte man Vollkorn in Maßen essen und nicht zu viel. Pro Tag genügt eine Vollkornmahlzeit für eine ausgewogene Ernährung vollkommen.

Fehler Nr. 2 – zuviele Früchte und Fruchtsäfte

Wer in die Vitalkost einsteigen möchte, der wird gerade am Anfang sehr viel Obst essen. In der Vitalkost wird ein großer Wert auf Früchte und Fruchtsäfte gelegt. Allerdings weisen Früchte viel Zucker auf. Gerade wenn man Früchte oder Fruchtsäfte im Übermaß konsumiert, kann dies für die Zähne und Körper schädigend sein.

Was viele Menschen auch nicht wissen ist, dass Früchte im Vergleich mit Gemüse viel weniger Mineralstoffe liefern. Das heißt, bei einem übermäßigen Konsum von Früchten kann es zu einem Mangelzustand kommen. Bei Fruchtsäften ist es ein bisschen problematischer, denn mit Fruchtsäften nimmt man noch größere Früchtemengen zu sich. Ein Fructose Überschuss kann somit leicht erreicht werden.

Fehler Nr. 3 – zu viel Gesundes

Gerade am Anfang einer ausgewogenen Ernährung gerät man oftmals in Versuchung das Gesündeste vom Gesunden zu konsumieren. Der Anfänger schluckt viele Vitaminpillen, Fischölkapseln, Superfoods und viele ähnliche Produkte. Durch das Verzehren derartiger Produkte kommt der Interessent gar nicht mehr zum richtigen Essen. Es wäre vielmehr angebracht auch wirklich nur die Vitamine, Spurenelemente und Mineralien einzunehmen, die man persönlich auch für seinen Körper braucht.

Fehler Nr. 4 – zu viele Snacks

Es ist einer der typischsten Ernährungsfehler, das häufige Snacken. Wer ständig Snacks zu sich nimmt, verliert den Hunger an Mittag- oder Abendessen. Das Snacken führt oftmals dazu, dass dem Körper Kohlenhydrate, Fett und Proteine zugeführt werden. Auf der anderen Seite fehlen dem Körper die so wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe. Schließlich sind viele Snacks zuckerreich und wasserarm. Aus gesundheitlicher Sicht sind Snacks für eine ausgewogene Ernährung daher nicht sinnvoll.

90% machen diese 4 Fehler bei der Ernährung
Bitte jetzt bewerten